Täter bekleben Laternen mit Hitlergruß-Symbol

Northeim. Aufkleber mit fremdenfeindlichen Symbolen haben Unbekannte am vorigen Wochenende am Sultmer in mehreren Straßen unter anderem an Briefkästen und Laternenmasten verteilt.

Betroffen sind nach Polizeiangaben unter anderem die Tschaikowskistraße, die Telemannstraße und die Lortzingstraße - also der Bereich, in dem der Landkreis Northeim 130 Wohnungen anmieten will, um dort einen Teil der Flüchtlinge unterzubringen.

Anwohner hatten die Klebezettel, die laut Polizei Northeim alle „Flüchtlingskritische Botschaften“ zeigen, am Samstagvormittag entdeckt und sich zunächst bei der HNA gemeldet. Die schaltete dann die Northeimer Polizei ein.

Zu lesen sind Sprüche wie „Refugees not welcome“ oder „Deutschland uns Deutschen“, außerdem Bilder mit dem Hitlergruß sowie Figuren des rassistischen Klu-Klux-Klans in den USA, der auch Ableger in Deutschland hat. Verwendet wurde nach bisherigen Ermittlungen acht verschiedene Motive, die alle einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben.

Schon vor gut einer Woche waren am Sultmer Banner aufgehängt worden, auf denen unter anderem zu lesen war: „Der Sultmer soll islamfrei bleiben“. Wie der Polizeisprecher weiter mitteilte, wurde noch am Wochenende die Abteilung Staatsschutz der Polizeiinspektion eingeschaltet, die nun ermittelt.

Eingeleitet wurde ein Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen Unbekannt, außerdem wird wegen Sachbeschädigung ermittelt, heißt es weiter.

Der Notdienst beim Bauhof der Stadt Northeim wurde seitens der Polizei am Wochenende gebeten, die Zettel zu entfernen.

Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter unter Tel. 05551 / 7005 0.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.