Corona

7-Tage Inzidenz im Kreis Northeim sinkt wieder leicht auf 59,0

Frau hält einen Abstrich eines molekularbiologischen Tests auf das SARS-CoV-2-Virus.
+
Das RKI hat am Dienstag für den Landkreis Northeim einen Inzidenz-Wert von 59,0 veröffentlicht (Symbolbild).

Nachdem das Robert-Koch-Institut am Sonntag für den Kreis Northeim, noch einen leichten Anstieg der Corona-7-Tage-Inzidenz auf 61,2 vermeldet hatte, ist dieser Wert jetzt wieder leicht gesunken.

Northeim - Am Montag meldete das RKI wieder einen leichten Rückgang der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf einen Wert von 59,0 (78 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen).

Damit liegt der Landkreis allerdings immer noch deutlich über dem durchschnittlichen Landeswert, der am Montag bei 42,8 lag.

Aktuell sind im Kreis Northeim 304 (-16) akut Infizierte bekannt: Sie kommen aus: Bad Gandersheim 34 (-1), Bodenfelde 14 (-1), Dassel 46 (0), Einbeck 65 (-15), Hardegsen 9 (+1), Kalefeld 12 (+3), Katlenburg-Lindau 18 (-4), Moringen 5 (0), Nörten-Hardenberg 15 (+1), Northeim 71 (+3) und Uslar 15 (-3). Mit oder am Virus verstorben sind weiter 50 Menschen.

Mit der ersten Impfdosis wurden bisher laut Mitteilung der Kreisverwaltung Northeim 34.977 Personen (Stand vom Donnerstag, 20 Mai) im Impfzentrum und 21.756 Personen (Stand ebenfalls 20. Mai) bei den Hausärzten geimpft. Neuere Zahlen sind bei der Kreisverwaltung noch nicht vorrätig.

Eine zweite Impfdosis haben bisher 11.070 Personen im Impfzentrum und 2.630 Personen bei den Hausärzten erhalten. Auch hier ist der Stand vom vorigen Donnerstag gemeldet. Im Kreis Northeim sind aktuell etwas über 132.000 Einwohner gemeldet.

(Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.