Zwei Schüler leicht verletzt

Toilettenpapier angezündet: 400 Schüler evakuiert

BBS 1 Northeim aus der Luft
+
BBS 1 Northeim aus der Luft

Zu einer versuchten schweren Brandstiftung in der BBS 1 Northeim kam es am Freitag gegen 10.40 Uhr.

Northeim - Das Schulgebäude an der Sudheimer Straße musste deswegen sogar kurzfristig geräumt werden. Zwei Schüler wurden durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt. Polizeiangaben zufolge hatte jemand Toilettenpapierrollen auf einer Toilette angezündet.

Andere Schüler waren durch starke Rauchentwicklung auf den Brand in der Toilette aufmerksam geworden und hatten nach Angaben eines Polizeisprechers kurzerhand begonnen, das brennende Toilettenpapier zu löschen. Durch ihr schnelles Handeln habe Schlimmeres verhindert werden können. Ein Gebäudeschaden sei nicht entstanden.

Trotzdem hatte der Vorfall schwerwiegende Folgen. Nicht nur das, zwei Jugendliche leicht verletzt wurden, nach dem Brand mussten rund 400 Schüler und Lehrkräfte evakuiert werden, um zu verhindern, dass es zu weiteren Rauchgasvergiftungen kommt.

Nachdem die Räume von der Feuerwehr gelüftet worden waren, konnte das Gebäude wieder freigegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.