Karten im Vorverkauf: Tony Christie sagt mit Konzert in Northeim Danke

Geben in Northeim ein Konzert: Tony Christie (Mitte) und die Band Ranagri. Foto: Privat/nh

Northeim. Der Förderverein Stadthalle Northeim lädt für Dienstag, 22. März, zu einem ganz besonderen Konzert ein.

Der englische Musiker Tony Christie, der bereits im Jahr 1971 mit dem Titel „Amarillo“ einen seiner größten Hits landete, wird mit seiner Band Ranagri in der Kreisstadt ein „Thank-You-Northeim-Konzert“ spielen.

Hintergrund: Der Künstler hat sein gerade erschienenes Album „The Great Irish Songbook“ in Northeim aufgenommen, und zwar im international gefragten Stockfisch-Tonstudio von Günter Pauler. Den Kontakt hatte Christies Sohn Sean Fitzgerald hergestellt, der als Manager der Band Ranagri bei der Suche nach einem geeigneten Studio in der Kreisstadt fündig wurde.

Nicht nur von der professionellen Arbeit der Studio-Crew, sondern auch von der Stadt mit ihren Fachwerkhäusern war der Künstler beeindruckt. Im März sollen Gespräche über weitere Studio-Projekte geführt werden, und bei der Gelegenheit möchte sich Christie für die Gastfreundschaft mit einem Konzert bedanken, das unter dem Motto „The Irish Night“ stehen wird.

Karten im Vorverkauf für das um 20 Uhr beginnende Konzert sind bereits zum Preis von 25 Euro plus Gebühren bei den Buchhandlungen Grimpe (Tel. 05551 / 912691) und Papierus (05551 / 3375), bei der Northeim Touristik (05551 /913066), der HNA-Geschäftsstelle (05551 / 600720), über die Info-Hotline (05551 / 966188) oder im Internet über www.cts.de erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.