Sichere Räume schaffen

Landkreis Northeim will Treffpunkt für queere Menschen

Symbolbild Ehe für alle
+
Im Landkreis Northeim soll ein Treffpunkt für queere Menschen geschaffen werden (Symbolbild).

Bislang gibt es im Landkreis Northeim keine festen Anlaufstellen oder sicheren Räume für queere Menschen. Das soll jetzt anders werden.

Northeim - Daher sei es nötig, direkt im Landkreis Angebote zu schaffen, die der Abwanderung entgegenwirken und Queerness sichtbar machen, um dadurch Vorurteile abzubauen und das Miteinander zu stärken, heißt es in einer Pressemitteilung der Northeimer Kreisverwaltung.

Ende Juli hatte daher das Queere Zentrum Northeim im Café Dialog zu einem ersten Treffen eingeladen, an dem laut Pressemitteilung eine Gruppe interessierter Menschen teilnahmen und sich angeregt über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten queerer Angebote im Landkreis Northeim ausgetauscht habe.

Die Organisatoren der ersten Veranstaltung gewannen dabei laut Mitteilung Verbündete, die sich auf dem weiteren Weg gemeinsam engagieren möchten. Geplant seien nun weitere Treffen des Organisationsteams und weitere öffentliche Veranstaltungen, unter anderem ein Spieleabend während der Interkulturellen Wochen im September.

„Queer“ ist eine Selbstbezeichnung für Personen, deren sexuelle Orientierung nicht heterosexuell ist und deren eigene geschlechtliche Identität von der Einteilung in Mann oder Frau abweicht. Oft wird laut Landkreis die Bezeichnung „queer“ benutzt, um Menschen aus der sogenannten LSBTI-Gemeinschaft (lesbisch, schwul, bisexuell, trans- und intergeschlechtlich) zu beschreiben.

Das Queere Zentrum Northeim soll ein offenes Angebot für alle Menschen sein, die sich selbst als queer definieren, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Beeinträchtigungen.

Unter der E-Mail Adresse qz.northeim@yahoo.com steht Ali Danesh als Ansprechpartner für Rückfragen oder weitere Information zum Queeren Zentrum Northeim zur Verfügung.   (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.