Überfall auf Wettbüro: Räuber bedrohte Angestellten mit Waffe und erbeute Geld

Northeim. Bei einem Überfall auf ein Wettbüro in der Northeimer Mühlenstraße ist der 23 Jahre alte Angestellte leicht verletzt worden. Der Täter entkam mit Bargeld in nach Polizeiangaben unbekannter Höhe.

Wie die Polizei mitteilte, betrat der maskierte Räuber gegen 20.50 Uhr das Wettbüro. Mit einer echt aussehenden Handfeuerwaffe bedrohte er den Angestellten und forderte mit Nachdruck die Herausgabe von Bargeld. Der 23-Jährige übergab dem Täter daraufhin die Tageseinnahmen, die dieser in einer schwarzen Jutetasche verstaute.

Bevor er flüchtete, versprühte der Räuber laut Polizei Pfefferspray in Richtung des Angestellten. Dadurch wurde der 23-Jährige leicht verletzt.

Anschließend lief der Täter in Richtung der Mühlentorkreuzung, wo sich seine Spur verlor. Trotz einer intensiven Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb der Mann verschwunden.

Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er sprach Deutsch mit einem südländischen oder arabischen Akzent. Maskiert war er mit einer hautfarbenen Strumpfmaske und einer Wollmütze. Außerdem trug er ein dunkelblaue Jacke.

Zeugen, die den Täter am Sonntagabend im Bereich der Mühlenstraße und der Mühlentorkreuzung auf seiner Flucht beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, bittet die Polizei, sich unter Telefon 055 51/ 700 50 zu melden. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.