500 Euro Schaden

Unbekannte randalieren im Northeimer Stadion

Northeimer Kunstrasenplatz: Von dem Schaden, den Unbekannte in der Nacht zum Samstag hier anrichteten, ist nichts mehr zu sehen. Foto: Mönkemeyer

Northeim. Einen Schaden von 500 Euro hinterließen Unbekannte, die in der Nacht zum Samstag im Bereich des Northeimer Stadions ihre Unwesen getrieben haben.

Laut Polizei rissen die Täter an einer Ecke des neuen Kunstrasenplatzes etwa vier Quadratmeter des Belages hoch. Außerdem stellten sie ein Jugendfußballtor hochkant auf die Grundlinie, sodass es nicht fünf Meter breit, sondern fünf Meter hoch war.

Die Polizei geht davon aus, dass die nächtlichen Besucher das Ergebnis ihrer Aktivitäten zum Schluss noch bei Flutlicht betrachten wollten, denn sie entfernten außerdem den Deckel an einem entsprechenden Steuerungskasten. „Erstaunt von der komplizierten Technik unterließen sie jedoch weitere Handlungen, sodass hierbei kein weiterer Schaden entstand.

Nach Einschätzung der Polizei sind dieselben Täter auch für die Beschädigung eines Werbeplakates an der Ecke Seesener Landstraße verantwortlich.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0 55 51 / 7 00 50 entgegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.