Tiere wegen Handicaps schwer vermittelbar

Katzenbabys in Northeim ausgesetzt: Bein musste amputiert werden

+
Ausgesetzt: Diese beiden Katzenbabys suchen, wie ihre drei weiteren Geschwister, ein neues Zuhause.

Northeim. In der Northeimer Tierklinik sind zwei Katzenbabys abgegeben worden. Sie brauchen dringend ein neues Zuhause, schrieb eine Mitarbeiterin an die HNA-Redaktion.

Die beiden Katzen sind schwarz und etwa zehn Wochen alt.

Die Mitarbeiterin der Klinik betonte, dass schwarze Katzen nach wie vor in den Tierheimen ein echter Ladenhüter seien, außerdem hätten die beiden kleinen Katzen ein Handicap: „Das macht ihre Vermittlung noch schwieriger.“ Bei den abgegebenen Tieren handelt es sich um eine Katze und einen Kater. Der Katze musste ein Hinterbein amputiert werden, weshalb sie nur in Wohnungshaltung vermittelt werden soll.

Der Kater ist laut Klinik noch sehr scheu, wird aber sicherlich mit Geduld zutraulich. Für ihn wäre die Möglichkeit zum Freigang schön. Die Kätzchen werden zunächst entwurmt und soweit möglich auch geimpft.

Abgegeben werden die beiden Tiere gegen eine Schutzgebühr.

Außerdem befinden sich drei ebenfalls schwarze Geschwister der beiden Katzenbabys im Northeimer Tierheim. Einem Kätzchen musste wegen einer Infektion ein Auge entfernt werden.

Das Tier ist laut Klinik sehr zutraulich und kommt mit seiner Behinderung gut zurecht.

 

Wer Interesse an einer der kleinen Katzen hat, kann sich an Jana Horn in der Tierklinik Northeim (post@janahorn.de) oder das Northeimer Tierheim wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.