110.000 Euro Schaden

Unfall auf A7 bei Northeim: Autofahrer schwer verletzt

+

Northeim. Nach einem schweren Unfall auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Northeim-West war die Autobahn in beide Richtungen am Freitagmorgen voll gesperrt.

Ein Autofahrer wurde laut Polizei schwer verletzt. 

Aktualisiert um 15.06 Uhr

Ein in Richtung Süden fahrender Sattelzug, der Schiffsteile geladen hatte, war gegen 4 Uhr zunächst nach rechts an die Außenschutzplanke geprallt, wurde von dort abgewiesen und geriet nach links durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn in Richtung Norden. Dort ist er nach einem Zusammenstoß mit einem Auto zum Stehen gekommen. Dabei wurde der Tank der Zugmaschine beschädigt. Der Autofahrer, ein 51-jähriger Mann aus Kassel, wurde schwer verletzt, der Lkw-Fahrer, ein 60 Jahre alter Tscheche, blieb nach Angaben der Autobahnpolizei Göttingen unverletzt. Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Nienburg, der nach dem Unfall zur Hilfeleistung gestoppt hatte, erlitt einen Schock. Grund für den Unfall war nach Polizeiangaben wohl die Unaufmerksamkeit des tschechischen Lastwagenfahrers.

Bei einem Lastwagen und einem Auto, die über Trümmerteile gefahren waren, hatten anschließend beschädigte Kraftstofftanks. Laut Polizei ist Diesel ausgelaufen und hatte sich auf der Fahrbahn verteilt. Die Autobahn war bis etwa 8 Uhr voll gesperrt. Wegen der Fahrbahnreinigung war Richtung Süden anschließend für mehrere Stunden nur eine Spur frei.

In beiden Richtung gab es über Stunden zähfließenden Verkehr. Auch auf den Umleitungsstrecken rund um Northeim staute es sich zeitweise stark. Autofahrer, die am Morgen in Richtung Süden unterwegs waren und von der A7 abfahren mussten, berichteten der HNA von mehr als 30 Minuten Wartezeit.

Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 110.000 Euro.

Lkw-Unfall auf A7 bei Northeim

Hier war die Autobahn gesperrt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.