1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Auto stößt frontal mit Radfahrer zusammen – 54-Jähriger stirbt

Erstellt:

Von: Alina Schröder

Kommentare

Warndreieck
Bei Northeim kommt es am Sonntagnachmittag (7. August) zu einem tödlichen Unfall. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Am Sonntag (7. August) kommt es bei Northeim zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Radfahrer. Ein 54-Jähriger stirbt.

Northeim – Am Sonntagnachmittag (7. August), gegen 14.30 Uhr, hat sich sich bei Northeim ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein Radfahrer kam bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Pkw ums Leben, wie die Polizei mitteilt.

Demnach befuhr ein 60-jähriger Mann aus Northeim mit einem VW die Kreisstraße 414 aus Levershausen in Richtung Sudheim. Noch vor einem Kreuzungsbereich setzte dieser zu einem Überholmanöver in einer Überholverbotszone an und übersah dabei einen entgegenkommenden 54-jährigen Radfahrer.

Tödlicher Unfall bei Northeim: Radfahrer stirbt an der Unfallstelle

Ein frontaler Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Dabei zog sich der Fahrradfahrer so schwere Verletzungen zu, dass er diesen noch am Unfallort erlag. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Autofahrer alkoholisiert war. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durch die Staatsanwaltschaft Göttingen angeordnet.

Außerdem wurde der Northeimer zu weiteren Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von circa 17.000 Euro. Neben der Polizei aus Northeim waren auch die Polizei Göttingen, die Freiwilligen Feuerwehren Sudheim und Bühle, zwei Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt vor Ort. Die Unfallstelle war noch bis ca. 19.15 Uhr gesperrt. (asc)

Bei Göttingen kommt es am vergangenen Samstag zu einem schweren Unfall. Fünf Menschen werden dabei verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion