Regionsoberliga Frauen

Derby zwischen Plesse II und Sudershausen 

Nadja

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen steht aus heimischer Sicht das Ortsderby zwischen Plesse II und Sudershausen (Sonntag, 13 Uhr in Bovenden) im Mittelpunkt des Interesses. Northeim II und Rhumetal II stehen vor unangenehmen Auswärtsaufgaben.

Für Nadja Otte von der VSSG Sudershausen hat die heimische Konkurrenz aber auch in der Fremde die besseren Karten. „Northeim ist gut eingespielt und macht viel Tempo“, stellt die 34-Jährige fest. Für den NHC beginnt Samstag um 17 Uhr bei SVS/TSG Münden eine Serie von vier Auswärtsspielen.

Eine halbe Stunde später wird auf der Klappe in Duderstadt das Duell zwischen dem TV Jahn und Rhumetal II angepfiffen. „Wir haben uns da auch schwer getan. Aber Rhumetal wir das sicher besser lösen und ist klarer Favorit.“ Die Gastgeberinnen spielen zwar eine starke Runde, kamen aber in der Burgberghalle mit 18:33 unter die Räder.

Ihrem eigenen Einsatz fiebert Otte, die vor zehn Jahren aus Adelebsen zur VSSG stieß, entgegen. „Wir sind alle gut erholt und gesund aus dem Skiurlaub zurück und gehen motiviert in das Derby. Gegen Plesse ist es immer etwas Besonderes“, erklärt die gelernte Rechtaußen. Im Hinspiel konnte ihr Team nicht in Bestbesetzung antreten und verlor 26:27. „Das wollen wir wettmachen. Und ich glaube, dass wir das schaffen.“

Nach einem holprigen Start hat sich die VSSG für die zweite Saisonhälfte viel vorgenommen. „Wir wollten es in der Rückrunde besser machen. Ich hoffe, wir können in den restlichen Spielen noch einige Siege einfahren.“ Otte, früher unter ihrem Mädchennamen Ludwig unterwegs, ist stolze Mutter des 18 Monate alten Emil und ist ab Oktober wieder in ihrem Beruf als Arzthelferin am Start. Sie ist mittlerweile fester Bestandteil der verschworenen Sudershäuser Gemeinschaft und will mit ihrer VSSG unbedingt weiter machen. „Natürlich wird hin und wieder darüber gesprochen. Das Thema ist aber auch immer schnell wieder vom Tisch. Ich glaube, es wird uns immer geben.“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.