Unternehmen im Landkreis Northeim fehlen qualifizierte Bewerber

Gesuchte Experten: Facharbeiter wie dieser Mitarbeiter eines Werkzeugherstellers, der hier eine Spritzgussform vermisst, sind gesucht. Unternehmen im Landkreis haben immer häufiger Probleme, Stellen zu besetzen. Foto:  dpa

Northeim. Gute Noten für die Verkehrsanbindung, aber schlechte für die Internetversorgung und das Reservoir an Fachkräften.

Auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Beurteilung des Landkreises Northeim durch die hier ansässigen Unternehmen bringen. In einer Veranstaltung vor Vertretern von Unternehmen, Städten und Gemeinden sowie Institutionen stellte der Landkreis am Dienstagabend die Ergebnisse einer Unternehmensbefragung vor.

Insgesamt kommt der Landkreis auf die Durchschnittsnote 2,8. Nach den Worten von Dr. Jürgen Bunde von der Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung (Gefak) aus Marburg ein guter Wert. Bei der Befragung hat er die vergleichsweise geringen Wohnungsmieten und die hohe Zahl verfügbarer Wohnungen als Pfund ausgemacht, mit dem sich Arbeitskräfte in die Region locken ließen. Die Gefak hat die Befragung vorgenommen.

Die besten Noten auf einer Skala von eins bis fünf erhielten dabei folgende Standortfaktoren des Landkreises: 

• örtliche Verkehrsanbindung (2,22),

• überregionale Straßenanbindung (2,23),

• Nahversorgung (2,47) und

• Schulangebot (2,48).

Am schlechtesten wurden bewertet:

• die Verfügbarkeit von Arbeitskräften (3,44),

• die überregionale Schienenanbindung (3,40),

• der öffentliche Nahverkehr (3,16) und

• die Breitbandversorgung (3,13).

Grundlage für Konzept

„Wir wollen nicht Papier produzieren, sondern Fakten schaffen“, betonte Landrätin Astrid-Klinkert Kittel, dass die Ergebnisse nun nicht in einer Schublade verschwinden sollen. Es solle daraus ein Konzept für die Arbeit der Wirtschaftsförderung im Landkreis entstehen. In der anschließenden Diskussion wurde dazu bereits begonnen, Wünsche und Vorstellungen der Unternehmen zu erfassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.