Mentorenhilfe ist Erfolgsgeschichte

Verein Deutsch für Alle sucht Helfer

Dazugelernt: Diese Mentorinnen und Mentoren des Northeimer Vereins Deutsch für Alle nahmen an einer Fortbildung zum Thema kreatives Schreiben teil. Fotos: Schrader

Northeim. „Die Mentorenhilfe des Northeimer Vereins Deutsch für Alle (DfA) ist eine Erfolgsgeschichte", sagt Vereins-Chef und Projekt-Koordinator Jochen Lehmann.

Vor vier Jahren startete das Projekt mit sieben Mentoren an der Northeimer Martin-Luther-Schule, die sieben Schüler betreuten. Mittlerweile sind 200 Mentoren an 20 Schulen im ganzen Landkreis aktiv.

Viel Platz im Haus des Handwerks: In der neuen Vereinszentrale zeigt der Vorsitzende Jochen Lehmann den Schulungsraum.

„Von den 70 Vereinen, die bundesweit tätig sind, sind wir der einzige, der landkreisweit aktiv ist“, sagte Lehmann voller Stolz. Das Prinzip sei effektiv: Ein Mentor oder eine Mentorin betreut immer nur einen Schüler mindestens ein Jahr lang, längstens drei Jahre von Klasse zwei bis vier, erklärt Lehmann. In Deutschland verlassen seinen Angaben nach pro Jahr etwa 70 000 Jugendliche die Schule ohne einen Abschluss. „Ziel der Mentorenarbeit ist es, diese Zahl zu verringern“, sagte Lehmann.

Die ehrenamtlichen Helfer sind dabei eine Stunde die Woche im Einsatz. Die Mentoren erhalten Fortbildungen und haben ihre Ansprechpartner an den jeweiligen Schulen.

Mit Migrationshintergrund 

Zu 50 Prozent werden Kinder mit Migrationshintergrund betreut. In den größeren Städten wie Northeim, Uslar und Einbeck liegt derenAnteil bei 80 Prozent.

Seit drei Wochen sind auch die Grundschulen aus Höckelheim und Bad Gandersheim dabei. Alle Schulen werden vom Verein mit speziellen Lehrmaterialien für eine Einzelbetreuung ausgestattet. Schulleiter, die für ihre Schule Lesepaten wünschen, können sich bei Jochen Lehmann melden.

Der Verein hat im Jahr ein Budget von 18 000 Euro für Lehrmaterialien und Fortbildungen, das durch Spenden und Mitgliedsbeiträge refinanziert wird. Größter Spender ist die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung mit 15 000 Euro.

Deutschkurse im Angebot 

Der DfA bietet in seinen neuen Räumen im Haus des Handwerks, Mauerstraße 42, mittwochs von 13 bis 16 Uhr auch Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Außerdem besteht seit vielen Jahren das Angebot „Nähen für Ausländerinnen“. Es findet montags von 15 bis 18 Uhr statt. Der Verein will auch Deutschkurse für Flüchtlinge anbieten.

Neue Mentoren werden immer gesucht. Wer helfen will, meldet sich bei Jochen Lehmann, Tel. 0 55 51 / 6 61 47 oder per E-Mail an dfalehmann@web.de.

www.dfa-mentor-northeim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.