Ab 1. November gelten bundesweit einheitliche Regeln

Vermieter müssen Einzug bestätigen: Fragen und Antworten zum neuen Melderecht

Anmeldeformular: Das allein reicht für die Registrierung bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung nicht aus Foto:  dpa

Das neue Meldegesetz tritt am 1. November in Kraft. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den bundesweit einheitlichen Regeln.

Wer muss sich bei einer Gemeinde anmelden?

Wer eine Wohnung bezieht, muss sich innerhalb von zwei Wochen bei der Gemeinde anmelden. Bei unter 16-Jährigen liegt die Verantwortung dafür bei den Personen, bei denen sie leben, in der Regel also den Eltern.

Besteht auch eine Pflicht, sich abzumelden, wenn man aus einer Wohnung auszieht? 

Ja, aber nur wenn wenn man ins Ausland zieht oder auch wenn man wohnungslos wird, sonst erfolgt die Abmeldung automatisch mit der Neuanmeldung am neuen Wohnort.

Wer ist der sogenannte Wohnungsgeber? 

Lesen Sie auch:

- Neues Melderecht: Vermieter müssen den Einzug bestätigen

Der Eigentümer der Wohnung, der die Wohnung vermietet ist in der Regel der Wohnungsgeber. Aber auch jemand, der als Beauftragter des Eigentümers handelt, beispielsweise eine Hausverwaltung, kann als Wohnungsgeber fungieren und die Bestätigung ausstellen.

Wo bekommen Vermieter Vordrucke für die Wohnungsgeberbestätigung? 

Viele Städte und Gemeinden stellen sie im Internet auf ihren Seiten zum Herunterladen bereit. Die Wohnungsgeberbestätigung kann aber auch selbst formuliert werden. Folgende Angaben müssen vom Vermieter gemacht werden:

• seine Anschrift,

• die Anschrift der Wohnung,

• die Angabe, ob es sich um einen Ein- oder Auszug handelt,

• das Datum des Ein- oder Auszugs,

• Namen aller Personen, die ein- oder ausziehen.

Was ist bei einer Anmeldung bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung sonst noch notwendig? 

Alle Personen müssen sich bei der Anmeldung per Personalausweis oder Reisepass ausweisen.

Gilt die Anmeldepflicht auch für Nebenwohnsitze? 

Ja. Laut Meldegesetz muss man bei jeder An- oder Ummeldung angeben, welche weitere Wohnungen man im Inland hat und welche der Hauptwohnsitz ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.