Verdächtiger ist derzeit im Vollzugskrankenhaus

Versuchte Tötung: Amtsgericht verhängt Untersuchungshaft gegen 59-Jährigen

Das Amtsgericht im brandenburgischen Bernau hat Haftbefehl gegen einen 59-jährigen Northeimer erlassen. Der Mann soll am Sonntagabend in Northeim versucht haben, seine 51-jährige Lebensgefährtin zu töten.

(Symbolbild).

Northeim / Bernau – Nach der Tat soll er mit dem Auto geflüchtet sein. Als ihn die Polizei auf der Autobahn 10 (Berliner Ring) stoppen wollte, gab er Gas. Seine rasante Flucht endet schließlich mit einem Unfall nahe des Autobahn-Dreiecks Barnim (HNA berichtete).

Der 59-Jährige befindet sich laut Polizei in einem Vollzugskrankenhaus in Berlin--Brandenburg. Warum er dort ist, teilte sie nicht mit. Bei seinem Unfall soll er unverletzt geblieben sein. Nach Polizeiangaben ist derzeit auch noch nicht bekannt, wenn er in eine Justizvollzugsanstalt verlegt werden kann.   (ows)

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.