Vorlesen: Luis Kretzschmar gewann Regionalentscheid

Die Teilnehmer: 14 Sechstklässler von Schulen aus Stadt und Landkreis nahmen beim Vorlesewettbewerb im Medienzentrum teil. Am Tisch sitzt der Sieger Luis Kretzschmar vom Goetheschule Gymnasium aus Einbeck. Foto: Hartung

Northeim. Wer glaubt, dass Jugendliche ihre Freizeit nur noch vor dem Computer und dem Fernseher verbringen, der wurde jetzt beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs eines Besseren belehrt.

14 Sechstklässler von Schulen aus der Stadt und dem Landkreis kämpften im Medienzentrum Northeim um den Sieg und die Teilnahme am Bezirkswettbewerb. Am Ende konnte sich Luis Kretzschmar vom Goetheschule Gymnasium in Einbeck durchsetzen.

Die Aufregung war bei den Schülern vor dem Wettbewerb deutlich zu spüren. Bevor die Teilnehmer ein kurzes Stück aus ihrem Wunschbuch lesen durften, tippelte die elfjährige Juliana von einem Fuß auf den anderen. „Ich bin total nervös“, sagte sie.

Als sie nach vorne ging und im roten Lese-Sessel vor den rund 40 Gästen, unter denen auch Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser war, Platz nahm, merkte man ihr die Aufregung aber nicht an. Genau wie die anderen Teilnehmer stellte die Elfjährige zuerst die Hauptpersonen aus ihrem Buch vor und erklärte die Handlung.

Luis Kretzschmar, der am Ende den Wettbewerb gewann, las einige Zeilen aus dem Buch „Der Tag, an dem ich cool wurde“ von Juma Kliebenstein und überzeugte die dreiköpfige Jury, die Punkte in den Kategorien Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis vergab.

Im zweiten Teil des Wettbewerbs bekamen die Teilnehmer einen unbekannten Text, den sie vorlesen mussten. Zwei Minuten lang konnte jeder die Jury von seinem Talent überzeugen. „Davor habe ich gar keine Angst“, sagte Juliana. „Aber Angst eingeflößt haben mir die anderen Teilnehmer. Die haben nämlich richtig gut gelesen.“

Auch wenn es bei Juliana mit dem Sieg nicht geklappt hat, wird sie wohl auch in Zukunft gern in der Buchhandlung stöbern. Für Luis geht es im Frühjahr zum Bezirksentscheid.

Seit 1959 wird der Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Rund 600.000 Schüler beteiligen sich jedes Jahr. (cha)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.