Wurmstich der Woche

+
Ehrgeiziges Ziel: Das Fachwerk-Fünfeck möchte Weltkulturerbe werden.

Northeim. Das Fachwerk-Fünfeck möchte gerne Weltkulturerbe werden und unter anderem mit der Akropolis und der Sphinx von Gizeh in einer Liga spielen.

Dieses ehrgeizige Ziel ist allerdings noch in weiter Ferne. Die Geschäftsstelle des Regional-Projektes, an dem die Städte Northeim, Einbeck, Osterode, Duderstadt und Hann. Münden beteiligt sind, hat jetzt aber im Northeimer Rathaus damit begonnen, die Weichen dafür zu stellen.

In den nächsten zwei Jahren sollen für die fünf Städte zunächst einmal gemeinsame Konzepte zur Belebung der historischen Stadtkerne und zur touristischen Vermarktung erarbeitet werden. Dafür stehen 800 000 Euro an Fördergeldern zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.