Zu schwere Mathe-Abiturprüfungen 

Wurmstich der Woche

+
Ganz schön schwer... 

Northeim. Bei der diesjährigen Mathematik-Abiturprüfung gerieten selbst absolute Mathe-Genies ins Straucheln.

Schüler, Eltern und Lehrer sind sich einig: die Aufgaben, die den Prüflingen am 29. April präsentiert wurden, waren eindeutig zu schwer. Das hat inzwischen auch die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt eingesehen. Sie hat angekündigt, die Bewertungsmaßstäbe bei der Errechnung der Noten zugunsten der Schüler herunterzuschrauben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.