Zahl der Einbrüche steigt: Polizei verstärkt Kontrollen

Northeim. Die Polizeiinspektionen Göttingen und Northeim/Osterode intensivieren ihre gemeinsamen Kontrollen im Zusammenhang mit der gestiegenen Zahl an Einbrüchen.

Seit Dienstag werden verstärkt auffällige Fahrzeuge und Personen überprüft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die meisten Einbrüche geschehen vorwiegend in der dunklen Jahreszeit mit Beginn der Dämmerung. In letzter Zeit habe es aber auch vermehrt Taten bei Tageslicht gegeben. Wie ein roter Faden ziehe sich die Mehrzahl der Tatorte durch die Ortschaften nahe der Autobahn 7 und den Bundesstraßen in Südniedersachsen, so die Polizei. Deshalb wurden auch hier die Schwerpunkte bei den Kontrollen gesetzt.

Über 25 zum Teil zivile Funkstreifenwagen waren mehrere Stunden im Einsatz. Dabei konnten die Ermittler zwar keine Täter ergreifen, sie erlangten jedoch Erkenntnisse, die sie in die Aufklärung von Einbrüchen mit einfließen lassen werden, heißt es weiter. So wurden beispielsweise Personen in Fahrzeugen angetroffen, die der Polizei einschlägig bekannt sind.

Außerdem waren Polizisten zu Fuß in Wohngebieten unterwegs, um die Anwohner zu informieren und zu sensibilisieren. Durch die überregionalen Kontrollen an den möglichen An- und Abfahrtswegen reisender Tätergruppen erhalte die Polizei wertvolle Erkenntnisse, erläuterte Kriminaloberrat Oliver Tschirner. Weitere Kontrollen dieser Art sollen folgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.