„Zirkus mit schönstem Büro“

Fahrender Schulwagen wird von Northeimer Tischlerei zum Zirkusbüro umgebaut

Ein rollendes Büro auf circa 50 Quadratmetern: (von links) Zirkusdirektor Sascha Melnjak bei der Endabnahme des Ausbaus mit den Geschäftsführern von C-Möbel, Norbert Gerhardy und Mario Krivanek.
+
Ein rollendes Büro auf circa 50 Quadratmetern: (von links) Zirkusdirektor Sascha Melnjak bei der Endabnahme des Ausbaus mit den Geschäftsführern von C-Möbel, Norbert Gerhardy und Mario Krivanek.

Der Zirkus Charles Knie mit Stammsitz in Volksen bei Einbeck plant, wieder auf Tournee zu gehen, dann mit einem neuen Bürowagen, der eigens dafür von einer Northeimer Tischlerei ausgebaut wurde.

Volksen/Langenholtensen – Am 17. Dezember beginnt der Weihnachtszirkus in Heilbronn und für das kommende Jahr sind 42 Stationen geplant. Auftrakt soll am 11. März in Einbeck sein.

Nach fast zwei Jahren Corona-Pause freut sich Zirkusleiter Sascha Melnjak, wieder auf Reisen zu gehen. Doch für die neue Tournee hat Melnjak nicht nur ein neues Programm zusammengestellt, sondern auch einen neuen Bürowagen herrichten lassen.

Der alte Bürowagen war Baujahr 1979 und entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen, so Melnjak.

Der neue Auflieger, der 14 Meter lang und 2,50 Meter breit ist, kann an den Seiten herausgezogen und somit deutlich verbreitert werden. Rund 50 Quadratmeter stehen dann zur Verfügung.

Ursprünglich war der Auflieger als fahrende Schule für Zirkuskinder in Holland im Einsatz, dann erwarb ihn Melnjak. Nun wurde der Wagen in den vergangenen Monaten in Langenholtensen von der Firma C-Möbel GmbH zu einem modernen Büro umgebaut. Drei Büroarbeitsplätze, eine Pantry-Küche und eine komfortable Sitzecke finden jetzt in dem Auflieger Platz.

Zudem wurden ein passendes Lichtkonzept integriert und auch der Fußboden neu verlegt.

„Es war schon eine besonderen Herausforderung, so einen fahrenden Bürowagen auszubauen“, berichten C-Möbel-Geschäftsführer Mario Krivanek und Norbert Gerhardy. Alles musste millimetergenau passen, damit die Kabinen ausgefahren werden können. „Wir sind jetzt der Zirkus mit dem schönsten Büro“, freut sich Melnjak bei der Endabnahme, der in dem rollenden Bürowagen auch seinen Arbeitsplatz haben wird. Es sei perfekt gelungen, auf engstem Raum allen Anforderungen gerecht zu werden und dies auch hell und modern umzusetzen.

Nun geht das neue Büro des Zirkus" Charles Knie auf Reise nach Heilbronn, wo ab 17. Dezember der Weihnachtszirkus startet.

Rund 75 000 Euro habe er in den neuen Bürowagen investiert. Aber das Büro sei immens wichtig. Hier liefen alle Fäden des Zirkus’ zusammen: alle Bestellungen, die gesamte Planungen für die rund 100 Mitarbeiter und die gesamte Verwaltung. Aber der Wagen böte beispielsweise auch Platz für Pressegespräche in der gemütlichen Lounge.

Melnjak berichtet, dass die Pandemie auch sein Unternehmen stark gebeutelt habe. Doch nun schaue er nach vorn auf die Tournee. Und wenn alles gut laufe, könne er sich schon weitere Ausbauten von Wagen vorstellen. „Wir brauchen noch einen neuen Schlafwagen für Artisten und auch einen neuen Toilettenwagen“, stellt er eine weitere Zusammenarbeit mit der Tischlerei aus Langenholtensen in Aussicht. (Rosemarie Gerhardy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.