HNA-Recherche: Welche Schule ist gefährdet, welche nicht?

Zukunft ungewiss: Schulen im Kreis Northeim haben zu wenig Schüler

+
Hat wenig Schüler: Die Integrierte Gesamtschule in Bodenfelde. Für das nächste Schuljahr liegen bislang laut Kreisverwaltung nur 35 Anmeldungen für den fünften Jahrgang vor.

Northeim. Mit der geplanten Umwandlung der Auetalschule Kalefeld in eine Außenstelle der Oberschule Bad Gandersheim sind die Veränderungen in der Schullandschaft des Landkreises Northeim wohl nicht abgeschlossen.

Wie aus den vom Landkreis Northeim vorgelegten Anmeldezahlen für die 5. Klassen hervorgeht, erfüllen folgende sechs Schulen die Anforderungen der Landesschulbehörde nicht: IGS Bodenfelde, Auetalschule Kalefeld, Oberschule Bad Gandersheim, Rainald-von Dassel-Schule in Dassel, Rhumetalschule in Lindau, Thomas-Mann-Schule Northeim, Löns-Realschule Einbeck und die Haupt- und Realschule Kreiensen.

Die Anmeldezahlen spiegeln den Stand von Ende Mai wieder. An einigen Schulen können noch einige Schüler hinzukommen. Mit Ausnahme der KGS Moringen gibt es bei allen Schulen im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Schuljahren einen Rückgang bei den Anmeldungen.

Am deutlichsten unterschreitet die Integrierte Gesamtschule (IGS) Bodenfeldedie Regeln der Schulorganisationsverordnung (SchOrgVO). Statt wie in einer Sonderregelung für die Schule mindestens 72 Schüler in drei Klassen zu unterrichten, gibt es im künftigen Jahrgang 5 nur 35 Schüler in zwei Klassen. Das darunter zwei Kinder mit besonderem Förderbedarf („Inklusionskinder“) sind, die jeweils doppelt gezählt werden, fällt dabei statistisch kaum ins Gewicht. Landrätin Astrid Klinkert-Kittel hatte im Schulausschuss angekündigt, dazu eine Einschätzung der Landesschulbehörde einzuholen.

Über eine Schließung könne nur der Landkreis, entscheiden, sagte Pressesprecherin der Landesschulbehörde, Bianca Schöneich, auf Anfrage. Die Zahlen der Schulorganisationsverordnung gelten vor allem bei Neugründungen. „Sie sollten bei bestehenden Schulen aber möglichst eingehalten werden.“ Sei das nicht der Fall, werde der Schulträger aufgefordert, „organisatorisch tätig zu werden“. 

Folgenlos bleibt eine abnehmende Schülerzahl keinesfalls. „Wir versorgen die Schulen abhängig von den Schülerzahlen mit Lehrkräften“, sagte Schöneich. Bei gesunkener Schülerzahl könnten Lehrer abgezogen werden. 

Die Auetalschule Kalefeld unterschreitet die Vorgabe der Schulorganisationsverordnung (SchOrgVO) mit nur 23 Anmeldungen (darunter drei Inklusionskinder) ebenfalls deutlich. Ihre designierte Partnerschule, die Oberschule Bad Gandersheim steht mit 29 Anmeldungen (darunter elf Inklusionskinder) zwar etwas besser da, erreicht die Vorgabe aber ebenfalls bei Weitem nicht. 

Ebenso reißen die Rainald-von-Dassel-Schule in Dassel und die Rhumetalschule in Lindau die Anforderung für neue Oberschulen. Statt mindestens 48 Schüler in zwei Klassen besuchen künftig 29 Schüler (darunter drei Inklusionskinder) den 5. Jahrgang der Dasseler Schule. In Lindau sind es 26 Schüler (darunter drei Inklusionskinder) in zwei Klassen. 

Die Thomas-Mann-Schule Northeim erreicht weder in ihrem Hauptschulzweig, noch in ihrem Realschulzweig die Vorgaben. Statt mindestens 24 Hauptschülern in einer Klasse hat sie nur elf Schüler (darunter drei Inklusionskinder) sowie statt 27 Realschülern nur 24 (darunter zwei Inklusionskinder). Auch die Löns-Realschule Einbeck schafft die für Realschulen vorgeschriebene Mindestzahl von 54 Schülern in zwei Klassen nicht. 50 Schüler, darunter ein Inklusionskind, werden ab August dort in zwei Klassen unterrichtet. 

Die Haupt- und Realschule Kreiensen sollte zwei Klassen mit 52 Kinder aufweisen. Es gibt aber nur zwei Klassen mit 27 Kindern (darunter acht Inklusionskinder). 

Ungefährdete Schulen 

Über der Vorgabe der SchOrgVO liegen folgende Schulen: Die IGS Einbeck erreicht mit 86 Kindern in vier Klassen und dank der 14 Inklusionskinder darunter, deutlich die sonst für Gesamtschulen geltende Mindestzahl von 96 Schülern in vier Klassen. Auch für die größte Schule im Landkreis, dieKooperative Gesamtschule (KGS) Moringen ist die Vorgabe für Gesamtschulen (96 Kinder in vier Klassen) kein Problem. Acht Klassen mit zusammen 200 Schülern wird es dort im 5. Jahrgang geben. 

Neugründung: Die künftige Oberschule Northeim liegt bei der Anmeldezahl nur knapp über der Mindestschülerzahl.

Knapp über der Grenze (48 Schüler in zwei Klassen) liegt die neue Oberschule Northeim, dank der sieben Inklusionskinder unter den 47 angemeldeten Schülern. Nur die Sollingschule Uslar liegt mit 57 Kinder in drei Klassen deutlich über der Mindestgrenze. Die vier Gymnasien im Landkreis erreichen in ihren künftigen 5. Klassen die Mindestanforderung von 54 Schülern in zwei Klassen. 

Im Gymnasium Corvinianum wird es im neuen Schuljahr fünf 5. Klassen mit zusammen 125 Schülern geben. Das Gymnasium Uslar hat 62 Fünftklässler (darunter ein Inklusionskind) in drei Klassen. Im Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim gibt es ebenfalls drei 5. Klassen mit zusammen 88 Schülern. Und die Goetheschule Einbeck hat im Schuljahr 2017/18 im Jahrgang 5 insgesamt 93 Schüler in vier Klassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.