Zwei Einbrüche: Täter stehlen Schmuck

Langenholtensen. Zwei Einbrüche in Langenholtensen, die sich am Donnerstagabend ereigneten, beschäftigen die Polizei. Den Tätern fiel in beiden Fällen Schmuck in die Hände.

Wie die Polizei mitteilte, sind zunächst am Donnerstagabend in der Zeit von 18.20 und 20.45 Uhr Einbrecher in ein Wohnhaus an der Brunsteiner Straße eingestiegen. Sie brachen ein Fenster auf, um ins Haus zu gelangen. Dabei entstand ein Schaden von 500 Euro. Anschließend durchsuchten sie die Zimmer und entdeckten dabei Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro.

Der zweite Einbruch fand zwischen 20 und 22 Uhr am Pascheburgring statt. Wiederum brachen die Täter ein Fenster auf, um in das Haus zu gelangen. Sie durchsuchte eine Wohnung im Erdgeschoss und fanden Schmuck im Wert von 500 Euro. Der bei diesem Einbruch entstandene Schaden wird von den Ermittlern ebenfalls auf 500 Euro geschätzt.

 

Wer am Donnerstagabend auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Brunsteiner Straße und des Pascheburgrings bemerkt hat, wird gebeten sich unter 055 51/70050 bei der Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.