Zwei Labore für Blicke ins Herz in neues Krankenhaus eingezogen

Das Team: Prof. Wolfgang Schillinger (rechts) mit seinen Mitarbeitern in einem der Herz-Katheter-Labore. Foto:  Helios/nh

Northeim. Im Helios-Krankenhaus stehen nun zwei Herzkatheterlabore zu Verfügung. Der Umzug des bereits im alten Krankenhaus installierten Labors ist abgeschlossen.

„Ich freue mich sehr, dass wir ab sofort mit zwei Herzkatheterlaboren eine ununterbrochen wohnortnahe Versorgung sicherstellen können“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Schillinger. Erfahrene Fachärzte stehen dort nach seinen Worten rund um die Uhr für die Patienten zur Verfügung. Schillinger ist seit Anfang des Jahres Chefarzt für Kardiologie, Neurologie und Internistische Intensivmedizin.

Über mehrere Monitore erhält der untersuchende Kardiologe im Herzkatheterlabor Echtzeit-Aufnahmen des Herzens und der Herzkranzgefäße in hoch auflösender Qualität. Ein beweglicher Röntgenarm ermöglicht zudem die Darstellung des Behandlungsgebiets aus mehreren Winkeln.

Von der Leiste zum Herzen 

Mithilfe feinster Katheter, die meist über die Gefäße in der Leiste bis zum Herzen vorgeschoben werden, ist nach Mitteilung von Helios die sofortige Therapie akuter und chronischer Herzerkrankungen wie Verengungen der Kranzgefäße, Herzscheidewanddefekte, Rhythmusstörungen und Herzschwäche möglich.

Zwei Herz-Katheter-Labore, eine Chest Pain Unit (auf Deutsch: Brustschmerz-Einheit) und eine moderne Intensivstation bieten nach Schillingers Worten in der neuen Klinik die optimale Grundlage für seine Arbeit. „Ich werde das Leistungsspektrum der Klinik unter anderem um die minimal-invasive Behandlung von Herzklappenerkrankungen erweitern und eine Elektrophysiologie aufbauen“, kündigte der Kardiologe an.

Prof. Schillinger war über 16 Jahre in der Universitätsmedizin Göttingen tätig, zuletzt als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor. Der 46-Jährige verantwortete seit 2007 die Leitung des Herzkatheterlabors, baute erfolgreich eine Chest Pain Unit auf und etablierte die Göttinger Universitätsmedizin als Zentrum für minimal-invasive Herzklappenbehandlungen, teilte Helios mit. (ows)

Archivvideo vom Umzug:

Lesen Sie dazu auch:

- Erleichterung: Der Umzug der Helios-Klinik hat reibungslos funktioniert

- Carla ist das erste Baby in der neuen Klinik

- Stefan Knorr wird neuer Chef der Heliosklinik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.