Grund sind Fahrbahnmarkierungen

Zwischen Northeim und Nörten: A7 am Sonntag für vier Stunden gesperrt

Northeim. Autofahrer müssen sich am Sonntag auf volle Straßen in Northeim und Umgebung einstellen. 

Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn 7 müssen sich Autofahrer am Sonntagmorgen auf einen Vollsperrung der A7 zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Nörten-Hardenberg einstellen. Laut Mitteilung von Via Niedersachsen wird die Autobahn in Richtung Süden wegen Markierungsarbeiten von 6 bis 10 Uhr voll gesperrt.

Autofahrer müssen an der Anschlussstelle Northeim-Nord abfahren und die ausgeschilderte Umleitungsstrecke bis nach Nörten nutzen.

Außerdem wird zwischen dem 20. und 22. Juni zwischen den Anschlussstellen Echte und Seesen in Richtung Norden zeitweilig eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn, so Via Niedersachsen. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.