Auftaktveranstaltung in Höckelheim

Northeim startet neues Dorfprogramm mit vier Orten

Das Bild zeigt ein Luftbild von der Northeimer Ortschaft Höchelheim (Stadt Northeim)
+
Höckelheim im Landkreis Northeim aus der Luft.

Was in anderen Gemeinden schon läuft, nämlich die Zusammenfassung von mehreren Dörfern in eine Dorfregion, um ins Nachfolgeprogramm der Dorferneuerung zu kommen, das startet nun auch in Northeim.

Northeim - Unter dem Motto „Gemeinschaftliches Handeln für einen lebenswerten Wohnort“ lädt die Stadt Northeim alle Einwohner der Ortschaften Höckelheim, Berwartshausen, Schnedinghausen und Hillerse sowie sonstige Interessierte zur Auftaktveranstaltung „Soziale Dorfentwicklung“ ein. Sie findet am Mittwoch, 2. September, ab 18 Uhr in die Mehrzweckhalle Höckelheim statt.

Die Stadt Northeim fasst dafür die vier Dörfer Höckelheim, Berwartshausen, Schnedinghausen und Hillerse zusammen, die die „Dorfregion Mooredörfer“ bilden sollen. Bereits 2018 wurde der Antrag der Stadt positiv beschieden und in das vom Land Niedersachsen initiierte „Modellvorhaben Soziale Dorfentwicklung“ aufgenommen. Jetzt sollen die konkreten Planungen mit viel Bürgerbeteiligung starten. Wesentliches Ziel des Modellvorhabens ist laut Stadtverwaltung die Neuausrichtung des Dorfentwicklungsprogramms. Hierbei sollen auch innovative Prozessabläufe erprobt werden. Das eigene Engagement der Dorfbevölkerungen und das bestehende Gemeinschaftsgefüge der Dorfregion sollen gestärkt werden.

In der Bürgerbeteiligung sollen gemeinsam Handlungsbedarfe erarbeitet werden, um daraus konkrete Baumaßnahmen abzuleiten und später umsetzen zu können. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung informiert das für die Umsetzung beauftragte Planungsbüro „die planungsgruppe puche“ aus Northeim zunächst über den Ablauf des Prozesses und die Möglichkeiten der Mitwirkung. Schon am Donnerstag, 10. September, ab 18 Uhr geht es in der Mehrzweckhalle Höckelheim mit dem ersten öffentlichen Dorfentwicklungsforum weiter. Hierzu sind wieder alle Einwohner eingeladen. Es sollen die dringlichsten Handlungsfelder in den vier Dörfern und auch für Projekte, die in der Dorfregion übergreifend umgesetzt werden könnten, herausgearbeitet und dorfübergreifende Arbeitsgruppen gebildet werden. Die Stadt Northeim bittet alle, die Chance zur Gestaltung des eigenen Dorfes zu nutzen und sich im Planungsprozess in den Arbeitsgruppen einzubringen.

Die Veranstaltungen finden unter Coronabedingungen statt, wobei die Hygienemaßnahmen zu beachten sind. Beim Betreten und Verlassen der Halle müssen Mund-Nasenbedeckungen getragen werden.  goe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.