Bewerbungsfrist startet am 3. Mai

Auszeichnung für energieeffizientes Bauen: Landkreis Northeim startet Wettbewerb um Grüne Hausnummer

Grüne Hausnummer: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel sowie Dr. Carolin Fornaçon und Lothar Nolte von der Klimaschutzagentur präsentieren sie.
+
Grüne Hausnummer: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel sowie Dr. Carolin Fornaçon und Lothar Nolte von der Klimaschutzagentur präsentieren sie.

Der Landkreis Northeim will gemeinsam mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen Eigentümer von energieeffizienten und klimafreundlichen Häusern im Kreisgebiet auszeichnen. Dazu startet im Mai der Wettbewerb um die sogenannte Grüne Hausnummer.

Northeim – „Mit der Auszeichnung Grüne Hausnummer wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Landkreis gibt, würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen“, betont Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (SPD). Diese guten Beispiele sollen zum Nachahmen anregen. Sie zeigen nach ihren Worten, wie energieeffiziente Gebäude in der Praxis aussehen, und sollen anderen Hausbesitzern Lust darauf machen, das eigene Heim entsprechend zu modernisieren.

Um zu zeigen, wie viel Potenzial in der energetischen Gebäudesanierung beziehungsweise im energieeffizienten Bauen steckt, verweisen Kreisverwaltung und Energieagentur auf folgende Zahlen: Der Gebäudebereich in Deutschland verursacht nach ihren Angaben jährlich rund 120 Millionen Tonnen Co2-Emissionen. Das entspreche etwa 15 Prozent der jährlich in Deutschland anfallenden Gesamtmenge. In privaten Haushalten werden rund 84 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt.

Bewerben um die Grüne Hausnummer können sich Eigentümer, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben. Ein Effizienzhaus 40 benötigt nur 40 Prozent der Energiemenge für Heizung und Warmwassererzeugung, die ein entsprechendes Referenzgebäude braucht.

Die Bewerbung erfolgt laut Pressemitteilung über einen Bewerbungsbogen, der von der Homepage des Landkreises unter landkreis-northeim.de/gruenehausnummer heruntergeladen werden kann. Die Bewerbungsfrist beginnt am Montag, 3. Mai, und endet am Freitag, 14. Juni. Die Bewerbungen können per E-Mail an iwolk@landkreis-northeim.de beim Klimaschutzmanagement des Landkreises eingereicht werden. Die erfolgreichen Bewerber erhalten eine individuelle Hausnummer zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde. Niedersachsenweit tragen bereits 1300 Gebäude eine dieser Grünen Hausnummern.   (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.