Tragödie im Harz

Feuer in Osterode: Rentnerin stirbt bei Wohnungsbrand

+
In Osterode: Das Bild zeigt das Haus, in dem die 93-Jährige am Montag druch einen Brand ums Leben kam.

Osterode. Eine Rentnerin ist am Montagmorgen in Osterode bei einem Wohnhausbrand ums Leben gekommen. Die Notärztin konnte nichts mehr für die 93-Jährige tun.

Aktualisiert um 13.55 Uhr

Gegen 7.30 Uhr bemerkte laut Polizeibericht ein aufmerksamer 72-jähriger Anwohner, dass aus einem Nachbarhaus massiv Qualm entwich. Als er in das Wohn- und Geschäftshaus lief, schlug ihm bereits Rauch entgegen, woraufhin er sofort die Rettungsdienste verständigte.

Die Feuerwehren aus Osterode, Freiheit und Lerbach löschten mit insgesamt etwa 45 Feuerwehrleuten den Brand in einem Schlafzimmer im ersten Obergeschoss des Gebäudes.

Die 93-jährige Wohnungsinhaberin, die allein in den Räumen lebte, wurde von Rettungskräften in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Notärztin, die zum Einsatz gerufen wurde, stellte nur noch den Tod der alten Frau fest. Die Rentnerin war an der Schwere ihrer Verletzungen gestorben. Nachdem der Brand gelöscht worden war, nahmen die Brandermittler der Polizei ihre Arbeit auf.

Als Ursache kommt laut Polizei bislang nur eine eingeschaltete Nachttischlampe in Betracht, die vermutlich auf das Bett der Frau fiel. Eine Obduktion (also eine spezielle Untersuchung des Leichnams) ist laut Polizei nicht vorgesehen, da ein Fremdverschulden ausgeschlossen wird. Der Schaden beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf 20.000 Euro. (dob)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.