1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Parkausweise und Genehmigungen gibt es im Kreis Northeim jetzt auch online

Erstellt:

Kommentare

Ultraleichtflug Kreishaus Northeim
Die Northeimer Kreisverwaltung möchte künftig noch mehr Dienstleistungen digital anbieten (Symbolbild). © Hubert Jelinek

Das Straßenverkehrsamt des Landkreises wird weiter digitalisiert: Ab sofort können elf neue Dienstleistungen online beantragt werden. Das hat die Northeimer Kreisverwaltung jetzt mit geteilt.

Northeim - Demnach können ab sofort zum Beispiel Anordnungen für die Absicherung von Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum, Bewohnerparkausweise, Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen oder auch Ausnahmegenehmigungen für Sonntags- und Feiertagsfahrverbote einfach von zu Hause aus beantragt werden.

Alle Online-Dienstleistungen des Landkreises Northeim sind unter landkreis-northeim.de/onlinedienstleistungen zusammengefasst, heißt es weiter. Durch die Online-Dienstleistungen würden zum einen die Wege und die Bearbeitungszeiten verkürzt, zum anderen seien sie eine komfortable Lösung, um Leistungen des Landkreises in Anspruch zu nehmen weiter.

„Mein Ziel ist es, möglichst alle Angebote der Kreisverwaltung so zu gestalten, dass wir den Einwohnern und Einwohnerinnen sowie den Unternehmen Dienstleistungen bedarfsorientiert digital zur Verfügung stellen können“, sagte Landrätin Astrid Klinkert-Kittel. „Mit der Erweiterung unserer Online-Dienstleistungen sind wir diesem Ziel wieder einen Schritt näher.“

Um flächendeckend moderne digitale Dienstleistungsangebote unterbreiten zu können, wurde laut Landkreis-Mitteilung zudem im vergangenen Jahr im Rahmen des Onlinezugangsgesetztes das Online-Portal „Rathaus direkt“ in der Verwaltung des Landkreises sowie in den Städten und Gemeinden eingeführt.

Die elf neuen Online-Dienstleistungen sind:

.  Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen für Baustellen und Baumaßnahmen;

.  Ausnahmegenehmigung, um Hindernisse auf die Straße zu bringen;

.  Erlaubnis für Veranstaltungen auf öffentlichen Straßen oder übermäßige Straßenbenutzung;

.  Park-Ausnahmegenehmigung für firmeneigene Werkstatt- und Servicefahrzeuge;

.  Ausnahmegenehmigung zum Befahren gesperrter Straßen;

.  Bewohnerparkausweis neu beantragen und ändern lassen;

.  Ausnahmegenehmigung vom Sonntags- und Feiertagsfahrverbot;

.  Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen (blauer sowie orangefarbener Ausweis) und

.  Anordnung zum Aufstellen eines Halteverbotes.   (kat)

Auch interessant

Kommentare