MGV Hillerse zeichnet Mitglieder aus - Vorsitzender Hasenjäger im Amt bestätigt

Plaketten für treue Sänger

Geehrte Mitglieder: Hinten von links Dieter Hasenjäger, Klaus Milz, Dirk Schneemann und Eckhard Kuttig. Vorn von links Wilhelm August Eberwien, Reinhard Gloth und Manfred Eberwien. Foto:  privat/nh

Hillerse. Ehrungen von fleißigen und treuen Sängern und Wahlen standen bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Hillerse im Mittelpunkt. Als eifrigste Sänger des Jahres 2010 wurden Manfred Eberwien, Wilhelm August Eberwien und Reinhard Gloth mit einer Plakette ausgezeichnet. Für 40- sowie 25-jährige Mitgliedschaft wurden Klaus Milz und Dirk Schneemann geehrt. Die Ehrungen nahm Eckhard Kuttig vom Bezirksvorstand des Niedersächsischen Chorverbandes vor.

Aus der Hand des zweiten Vorsitzenden Rudolf Deppe erhielt der MGV-Vorsitzende Dieter Hasenjäger eine Ehrenurkunde für seine 20-jährige vorbildliche Vorstandsarbeit, zunächst ab Mai 1990 als zweiter und ab Januar 1994 als erster Vorsitzender.

Bei den Vorstandswahlen wurde Hasenjäger genauso in seinem Amt bestätigt wie Schriftführer Rolf Dieter Baumgartner. In seiner Rückschau auf das vergangene Jahr sagte Hasenjäger, dass es ein eher ruhiges Jahr gewesen sei: Es gab lediglich drei Auftritte - zwei Geburtstagsständchen und ein Auftritt bei einer Goldenen Hochzeit.

24 Aktive

Dem MGV gehörten Ende des Jahres 39 Mitglieder an, davon sind 24 aktiv. Hasenjäger appellierte an die Mitglieder, weiterhin die Gemeinschaft zu pflegen, ein wenig Pflichtbewusstsein zu zeigen und das bereits im vorigen Jahr angesprochene „Zusammenrücken“ nicht zu vergessen, damit der Singbetrieb auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.