Drogenfahrt im Landkreis Northeim

Von der Polizei angehalten: Fahrer steht unter Drogen - Jetzt drohen Konsquenzen

Google Maps Screenshot bei Bad Gandersheim: B445 im Bereich der Abzweigung Opperhausen
+
Hier wurde der 19-Jährige angehalten: Bad Gandersheim - B445 im Bereich der Abzweigung Opperhausen.

Ein junger Mann wird von der Polizei Bad Gandersheim angehalten. Er steht unter Einfluss von Drogen. Jetzt drohen Konsequenzen.

  • Polizei wird auf einen 19-Jährigen Fahrer aufmerksam.
  • Er steht unter Einfluss von Drogen.
  • Jetzt drohen Konsquenzen.

Einbeck - Die Polizei Bad Gandersheim im Landkreis Northeim wurde am Dienstagabend, 04.08.2020, gegen 18.30 Uhr auf einen 19-jährigen Fahrer auf der B445 im Bereich der Abzweigung Opperhausen aufmerksam. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten bei dem 19-Jährigen aus Bad Gandersheim Auffälligkeiten fest, die auf den Einfluss von Drogen hindeuten.

Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis: Positiv auf Cannabis. Die Weiterfahrt des 19-Jährigen wurde von den Polizisten untersagt. Jetzt muss er sich wegen Führen eines Pkws unter Einfluss berauschender Mittel verantworten.

Auch in Hessisch Lichtenau wird ein Fahrer unter Einfluss von Drogen angehalten. Er führt weitere Betäubungsmittel mit sich.

Bei der Fahndung nach den Tätern eines Raubüberfalls gingen der Polizei zwei Männer ins Netz, die mehr als nur eine erhebliche Menge an Drogen zu verbergen hatten.

Beamte der Polizei in Einbeck führen am Freitagnachmittag (07.08.2020) Kontrollen durch. Dabei entdecken sie zwei betrunkene Fahrer - einer scheint unbelehrbar zu sein. (Karolin Schaefer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.