Polizei kassiert gefälschten Führerschein

Echte. Einen Autofahrer mit gefälschtem Führerschein hat die Polizei am Dienstagmorgen in Echte erwischt. Eine Streifenwagenbesatzung hatte den 34 Jahre alten Mann angehalten, weil die Beleuchtung an seinem Auto defekt war.

Der Kalefelder zeigte den Beamten einen Führerschein aus Südosteuropa, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Doch dieser entpuppte sich schnell als Fälschung. Die Ermittler attestierten dem nachgemachten Dokument eine professionelle Herstellung. Doch das reichte nicht. Denn ein Hologramm veränderte beim Bewegen des Führerscheins nicht seine Farbe.

Gegen den Kalefelder läuft nun ein Ermittlungsverfahren Verfahren wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (ows)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.