Polizei

Betrunkener Autofahrer wird gefasst - dann setzt er sich wieder hinters Lenkrad

Ein Mann pustet in ein Atemalkoholtestgerät.
+
Symbolbild: Die Polizei hat zwei betrunkene Fahrer angehalten.

Beamte der Polizei in Einbeck führen am Freitagnachmittag (07.08.2020) Kontrollen durch. Dabei entdecken sie zwei betrunkene Fahrer - einer scheint unbelehrbar zu sein.

  • Die Polizei Einbeck kontrollierte Autofahrer
  • Beamte ertappen alkoholisierte Fahrer
  • Weiterfahrt untersagt

Einbeck - Eine mobile Alkohol- und Drogenkontrolle führte das Polizeikommissariat Einbeck am Freitagnachmittag (07.08.2020) im Stadtgebiet durch. Bereits um 14.09 Uhr wurden die Beamten auf einen 40-jährigen Rollerfahrer aus Einbeck aufmerksam.

Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Bei einer weiteren Kontrolle gegen 17.50 Uhr zeigte sich dann ein 46-jähriger Autofahrer aus einem Dasseler Ortsteil erheblich alkoholisiert. Zudem wies der Mann körperliche Auffälligkeiten auf, die auf einen zusätzlichen Drogenkonsum hinwiesen.

Betrunkener Mann scheint unbelehrbar zu sein

Gegen beide Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit Kraftfahrzeugen jeglicher Art untersagt. Der Autofahrer musste zudem seinen Führerschein bei der Polizei abgeben.

Unbelehrbar setzte sich dieser dann aber eine knappe Stunde später wieder hinter das Steuer seines Fahrzeuges und fuhr dieses nach Hause. Hierbei wurde er erneut von der Polizei kontrolliert und musste die gleiche Verfahrensweise wie beim ersten Mal durchlaufen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann dann an seine Ehefrau übergeben.

In Einbeck (Niedersachsen) gab es eine Brand-Serie. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Feuerteufel geschnappt.

Mit dem Fahrrad war ein 61-jähriger Mann aus Bad Gandersheim auf der Bundesstraße 3 zwischen Salzderhelden und Einbeck unterwegs. Die Polizei hat den betrunkenen Mann gestoppt. (ykr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.