Versuchter Raub

Tritt in die Weichteile: Verletzte Frau schlägt Räuber in die Flucht

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei
+
Die Polizei Einbeck sucht nach einem Räuber. (Symbolbild)

In Einbeck kam es zu einem versuchten Raubüberfall. Das Opfer, eine 47-jährige Frau, wusste sich allerdings zu wehren.

Einbeck - Mit einem Messer bedroht und verletzt wurde eine 47-jährige Einbeckerin am frühen Montagmorgen bei einem Angriff von einem Unbekannten in Einbeck. Laut Polizei war die Frau gegen 4.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als plötzlich ein in Schwarz gekleideter Mann auftauchte, die Frau mit einem Taschenmesser bedrohte und die Herausgabe ihrer Geldbörse forderte.

Als die Frau sich weigerte, versuchte der Mann, an ihren Rucksack zu kommen und verletzte die 47-Jährige dabei mit dem Messer an der Hand.

Doch die Frau wehrte sich: Sie versetzte dem Angreifer laut Polizei einen kräftigen Stoß mit dem Knie in die Leistengegend, sodass der Unbekannte von ihr abließ und die Flucht ergriff.

Die Frau ging daraufhin zur Arbeit und informierte erst am Montagabend die Polizei. Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel. 0 55 61/949 780 mit der Polizei Einbeck in Verbindung zu setzen.  kat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.