Schaukämpfe mit Schwert: Historischer Klostermarkt in Northeim

Zeitreise ins Mittelalter: Gaukler, Landknechte und Schwertkämpfer werden am Wochenende die Northeimer Innenstadt in einen historischen Klostermarkt verwandeln. Archivfoto: Mönkemeyer

Northeim. Ritterkämpfe, Böllerschüsse, Mittelalter-Musik: Am Wochenende verwandeln rund 100 Aussteller und Akteure die Northeimer Innenstadt in einen historischen Klostermarkt.

Los geht es am Samstag, 19. September, mit dem Marsch der Northeimer Landsknechte zum Bleichewall. Dort findet das traditionelle Salutschießen statt. Anschließend beginnt der feierliche Umzug zum Münsterplatz, wo Kreishandwerksmeister Hermann-Josef Hupe zur Eröffnung die offizielle Marktordnung verlesen wird.

Zu den Höhepunkten des zweitägigen Treibens zählen laut Northeimer Stadtmarketing die mittelalterlichen Musikauftritte sowie die Feuerschau der Gruppe Klanginferno, ein mittelalterlicher Naturerlebnis- und Barfuß-Pfad sowie die Schaukämpfe der Schwertkampfgruppe Freyschar zu Bokenrode.

Wie ein echter Ritter

Interessierte Zuschauer haben die Möglichkeit, sich mit Schwert, Helm und Kettenhemd zu rüsten und sich einmal wie ein echter Ritter zu fühlen. Auf Kinder warten Ponyreiten, Kutschfahrten, ein Handkurbel-Karussell, ein Eierknacken-Stand, ein Mäuseroulette, Katapultschießen und Drachenschießen mit der Armbrust.

Zunftmeister führen außerdem längst verloren geglaubte Handwerkstechniken vor. In Mitmach-Werkstätten zeigt unter anderem ein Zinngießer, wie im Mittelalter Amulette gegossen wurden. Beim Schmied können Besucher selbst einmal zum Hammer greifen, eine Perlendreherin fädelt kleine Schmuckstücke auf und eine Malerin präsentiert mittelalterliche Motive.

Spanferkel vom Grill

Wie es sich für einen richtigen Klostermarkt gehört, locken die Händler natürlich auch mit einem reichhaltigen Speise- und Getränkeangebot in die Fachwerkstadt. Aufgetischt werden gebackenes Brot, Spanferkel vom Holzkohlegrill und Wurst sowie Met, Wein und Bier.

Am Samstag haben laut Stadtmarketing zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt bis 16 Uhr geöffnet. Der Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen.

Mehr Infos: www.stadtmarketing-northeim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.