Polizei spricht von ruhiger Lage

Schneechaos blieb bislang im Kreis Northeim aus

Bela Schisler aus Northeim mit Snowboard Ostring Northeim
+
Spaß im Schnee: Bela Schisler aus Northeim war am Sonntagmorgen auf dem verschneiten Ostring mit seinem Snowboard unterwegs.

Während es im Norden Niedersachsens durch die starken Schneefälle teils zu chaotischen Verhältnissen im Straßen- und Zugverkehr gekommen ist, blieb der Landkreis Northeim bislang weitestgehend verschont.

Landkreis Northeim - Zwar fielen auch hier seit Samstagabend zwischen 10 und 30 Zentimeter Schnee, doch die Polizei Northeim spricht bislang von einer „ruhigen Lage“.

Auch die Feuerwehren im Kreisgebiet hatten bis Sonntagmittag wenig Einsätze: In Nörten-Hardenberg hatte sich am Morgen ein Rettungswagen im Einsatz im hohen Schnee festgefahren und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Während es verkehrstechnisch bislang auf den Straßen ruhig blieb, herrschte in den Städten und Dörfern allerdings reger Betrieb: Überall waren Menschen unterwegs, um Gehwege und Straßen von den Schneemassen zu befreien.

Und der Schnee sorgte auch für Vergnügen: In Echte nutzten einige Menschen die verschneiten Straßen als Langlaufloipen, in Northeim waren Jugendliche mit Snowboards unterwegs und zeigten auf den teils steilen Straßen, was sie drauf haben.

Wir berichten weiter, wie sich die Lage im Laufe des Tages weiterentwickelt. Weitere Informationen zum Wetter in Hessen und Niedersachsen gibt es im News-Ticker. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.