Dank Spende gibt es Sportgeräte für die Lebenshilfe Northeim

+
In Aktion: Die Heimleiterin der neuen Tagesstätte, Andrea Giesecke-Reimann (rechts), dankte Stiftungsbeirat Rüdiger Ersting (2. v. r.) für die Spende, während (von links) Traute Scheidemann, Frank-Juris Willeweit und Friedel Kulinna die Sportgeräte testeten.

Northeim. Die Harz-Weser-Stiftung unterstützt die Lebenshilfe Northeim mit 1500 Euro.

Die „Stiftung für Menschen mit Behinderung, Harz-Weser“ unterstützte die Lebenshilfe Northeim mit 1 500 Euro für die Anschaffung von vier Sportgeräten. Der Fitness-Raum ist in der neuen Tagesstätte entstanden, die die Lebenshilfe vor einem Jahr im ehemaligen Offizierskasino am Bergmühlenweg errichtet hat.

Die Tagesstätte ist offen für erwachsene Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderungen, die keiner Beschäftigung mehr nachgehen. Vordergründig werden Menschen mit Behinderung betreut, die in Wohnungen oder Heimen der Lebenshilfe Northeim leben. Von 20 Betreuungsplätzen sind derzeit 15 belegt.

Die Lebenshilfe geht bei der Betreuung auf die jeweilige Art und Schwere der Behinderung ein, um die Betreuten zu stärken und so ihre Lebensqualität zu erhalten. „Hierbei ist der Bereich der gesundheitlichen Vorsorge und Begleitung immens wichtig“, sagte Heimleiterin Andrea Giesecke-Reimann. Ein bedeutender Aspekt dabei sei es, die körperliche Fitness aufrecht zu erhalten. „Um so wichtiger ist der neue Fitness-Raum“, ergänzte sie. „Die Möglichkeit der sportlichen Aktivität unter Begleitung durch die Mitarbeiter wird gerne angenommen“, betonte der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Andras Diederichs. Er dankte für die Unterstützung durch die Stiftung, die 75 Prozent der Anschaffungskosten gezahlt habe. (zsv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.