Stadt Moringen saniert zwei Straßen für 430.000 Euro

Die ersten Wasserrohre wurden bereits verlegt: Bauarbeiter Björn Stenz (rechts) und Polier Daniel Golüke arbeiten an der Nienhagener Straße in Moringen. Foto: Schrader

Moringen. In Moringen gibt es im Sommer zwei Großbaustellen: Ein Teilstück der Nienhagener Straße und die Bleichestraße werden saniert.

Die Kosten für beide Projekte belaufen sich auf 430 000 Euro. Etwa drei Monate wird es dauern, bis die Straßen hergerichtet sind, schätzt der Leiter des Moringer Bauamts, Claus Stumpe.

Seit Montag laufen die Bauarbeiten an der Nienhagener Straße. Der Baubeginn an der Bleichestraße wurde dagegen verschoben. „Eigentlich sollte es schon Mitte Juli losgehen“, sagt Stumpe. Doch weil die zuständige Firma Betriebsferien hat, hätten die Arbeiten einige Zeit geruht. „Das wollten wir den Anwohnern nicht zumuten.“

Rund 170.000 Euro kostet der Ausbau der Bleichestraße. Hinzu kommen Kosten für Gutachten und Ingenieursarbeiten. Die Gesamtsumme von 200.000 Euro muss die Stadt aber nicht allein tragen. Es gibt Zuschüsse aus der Städtebauförderung - rund 50 Prozent. Auch der Ausbau der Nienhagener Straße wird gefördert. Hier kommen Kosten von rund 230.000 Euro zusammen.

An der Nienhagener Straße werden auf einem Teilstück zwischen Neuemarktstraße und Lange Straße neue Schmutz- und Regenwasserkanäle verlegt. Außerdem erneuern die Stadtwerke die Gasleitungen. Statt der schmalen Gehwege, die derzeit beidseits der Straße entlang führen, soll es künftig nur noch einen breiten Gehweg geben. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird nur teilweise ein Gehweg eingerichtet. Hinzu kommen Parkflächen für Autos.

Auch an der Bleichestraße werden die Kanäle im Erdreich erneuert. Parkflächen an beiden Seiten der Straße sollen zu einer Geschwindigkeitsreduzierung führen, denn durch die Fahrbahnverschwenkung müssen Autofahrer langsamer fahren.

Auch außerhalb der gekennzeichneten Flächen dürfen Autos künftig parken, sagt Stumpe. Anwohner hatten zunächst befürchtet, dass nur noch sechs der derzeit 14 Parkplätze übrigbleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.