Streit um Zigarette: Mann schlägt

Salzderhelden. Das war ein ungewöhnlicher Streit ums Rauchen: Am Sonntagnachmittag endete der in der Wartehalle des Bahnhofs Salzderhelden sogar mit einer Körperverletzung.

Opfer war ein 17-jähriges Mädchen aus Einbeck. Das wurde vor dem Betreten der Wartehalle von einem bisher unbekannte Mann aufgefordert, ihre angesteckte Zigarette auszumachen. Das tat sie jedoch nicht und betrat die Wartehalle mit der Zigarette. Daraufhin schlug sie der Mann zweimal mit der flachen Hand ins Gesicht und schubste sie. Danach verließ der Täter den Bahnhof.

Den Mann beschreibt das Opfer, das Anzeige erstattete, wie folgt: Etwa 1,90 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, kurze hellbraune Haare, schlanke Figur, Brille, Dreitagesbart. Er habe sich in Begleitung einer etwa 25-jährigen Frau mit blonden Haaren befunden und verließ dann den Bahnhofsbereich mit einem dunkelroten viertürigem Kleinwagen mit Göttinger Kennzeichen. (ajo)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.