Lukas-Werk bietet Online-Beratungsportal an

Suchthilfe im Internet

Northeim. Das Lukas-Werk Suchthilfe bietet eine geschützte, anonyme und kostenlose Online-Suchtberatung an. Die Internetaddresse hierfür ist www.evangelische-beratung.info.

Hintergrund ist, dass immer mehr Menschen in schwierigen Lebenslagen im Internet nach Informationen zu ihren Problemen suchen. Häufig wenden sie sich dabei direkt per E-Mail an Beratungsstellen. Das Beratungsportal der Diakonie will daher die Beratungsstellen, in Trägerschaft von Diakonie und evangelischer Kirche, im Internet leichter auffindbar machen und mit einer einfachen Webmail-Lösung die vertrauliche Kommunikation zwischen Beratungsstellen und Ratsuchenden ermöglichen.

Die evangelische Kirche und die Diakonie unterhalten deutschlandweit ein breites Beratungsangebot, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch das Beratungsportal wird dieses Angebot erstmals umfassend im Internet sichtbar.

Die in das Beratungsportal integrierte Webmail-Lösung ermöglicht Ratsuchenden eine sichere Kontaktaufnahme, da anders als bei der E-Mail Kommunikation derselbe Grad an Vertraulichkeit gewährleistet ist, wie bei einem Beratungsgespräch in der Beratungsstelle.

Alle persönlichen Inhalte werden verschlüsselt übertragen und gespeichert, so dass ausschließlich die Ratsuchenden und die zuständigen Beratungsfachkräfte die Inhalte lesen können. (ybm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.