Surfen im Internet bei Senioren im Kreis Northeim hoch im Kurs

Kein ungewöhnliches Bild mehr: Senioren in der Region entdecken das Internet für sich. Foto: dpa

Northeim. Das Internet ist längst nicht mehr nur etwas für junge Menschen: Seniorenheime im Landkreis Northeim bieten ihren Bewohnern seit Jahren mobiles Internet, sogenanntes WLAN an.

Und das wird immer häufiger schon vor dem Einzug in die Einrichtungen Thema.

Das Northeimer Alten- und Pflegeheim Innere Mission hat das kabellose Internet seit 2011 im Angebot. „Die Nachfrage nimmt immer weiter zu“, sagt Robert Wehr, Heimleiter der Inneren Mission. Einige Bewohner haben Computer in ihren Zimmern, andere nutzen portable kleine Computer, sogenanne Tablets. Dafür gibt es in der Einrichtung eine Tabletgruppe, die vom Computerclub Katlenburg geleitet wird, und den Umgang mit den neuen Geräten übt. „Unsere Bewohner wollen Kontakt mit ihren Verwandten halten und schreiben Mails oder nutzen Skype“, sagt Wehr. Auch Fotos werden bearbeitet und in alle Welt an Bekannte verschickt.

Internet gibt es in den Einrichtungen der Tilch-Gruppe, die Häuser unter anderem in Northeim und Uslar hat, ebenfalls seit Jahren. „Wir haben eine individuelle Lösung für die einzelnen Bewohner“, sagt Geschäftsführer Sven Tilch. Momentan werde an einer Software gearbeitet, die für die notwendige Sicherheit der teils Schutzbefohlenen wie Dementen sorgt. So sollen ungewollte Online-Einkäufe oder fadenscheinige Internetseiten vermieden werden. Aktuell richte man außerdem Internet-Cafés ein, die in den Häusern wie Clubzimmer zum gemeinsamen surfen der Bewohner auf großen Bildschirmen genutzt werden können.

Bei dem Bewohnern des Seniorenheims Auetal in Echte ist der Wunsch nach der Nutzung des Internets noch nicht so groß. „WLAN steht für die nahe Zukunft auf unserer Agenda“, sagt Heimleiter Frank Denecke. Bewohner, die bereits jetzt mit dem Computer ins Internet möchten, nutzen dafür sogenannte Surf-Sticks. (kmn)

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montag-Ausgabe der Northeimer und Sollinger HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.