Preise für Corona-Schnelltests ab dem 11. Oktober noch unklar

Corona-Testzentren im Landkreis Northeim bleiben bestehen

Corona-Schnelltest
+
Wer weder geimpft noch genesen ist, muss sich häufiger testen lassen

Kostenlose Corona-Schnelltests gibt es nur noch in dieser Woche. Ab Montag, 11. Oktober, müssen Personen, die sich testen lassen, die Kosten selber tragen.

Landkreis Northeim – Wo überall im Landkreis Northeim dann noch Tests möglich sind, ist derzeit allerdings noch nicht vollständig klar. Auch wie die Preise und die Zeiträume sind, in denen Tests angeboten werden, ist noch nicht geklärt.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) will sein Testzentrum in Nörten-Hardenberg zwar weiter betreiben, bestätigte der Kreisverband Northeim/Osterode der Hilfsorganisation auf HNA-Anfrage. Es sei aber noch nicht klar, zu welchen Bedingungen. Am Montag sollen offene Fragen in einer Konferenz mit der Northeimer Kreisverwaltung und der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) geklärt werden. Die JUH unterhält in Einbeck ein Testzentrum, das ebenfalls weiter bestehen soll.

Nach Auskunft des ASB wollen beide Hilfsorganisationen sich einigen, zu welchem Preis sie Corona-Schnelltests anbieten wollen. Der ASB Göttinger-Land und eine dortige HNO-Praxis haben sich in Hann. Münden geeinigt, dort Schnelltest für 15 Euro vorzunehmen.

Wahrscheinlich sei auch, so teilte der ASB mit, dass aus Kostengründen die Öffnungszeiten der Testzentren reduziert werden. Der ASB in Nörten-Hardenberg bietet bisher montags bis samstags von 11 bis 15 Uhr und 15.30 bis 19 Uhr Tests an, die Johanniter in Einbeck von 12 bis 15 Uhr und von 15.30 bis 19.45 Uhr.

Offen ist noch, ob das Testzentrum in der Alten Brauerei in Northeim weiter besteht. Von der Betreiberfirma Citavis (Braunschweig) und von der Stadtverwaltung war dazu am Freitag keine Auskunft zu bekommen. Allerdings sind im Internet Termine für Tests in der Alten Brauerei nur noch bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober buchbar.

Die Kreisverwaltung verweist auf die Liste mit Teststellen auf der Internetseite des Landkreises Northeim (landkreis-northeim.de). Diese sei weiterhin aktuell und werde regelmäßig gepflegt. Dort sind auch eine Reihe von Apotheken, Arztpraxen an anderen Einrichtungen aufgeführt, die Tests anbieten, darunter auch das Gesundheitszentrum von Dr. Roy Kühne in Northeim. Dieser sagte auf Anfrage, es sei noch nicht abschließend entschieden, aber wahrscheinlich werde es dort weiterhin Corona-Schnelltests geben. Die Mitarbeiter seien ja entsprechend geschult. Einen Testpreis konnte er aber noch nicht nennen. (Olaf Weiss)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.