Töpferdorf Fredelsloh darf Ausflugsort bleiben

Fredelsloh. Die öffentliche Kritik an der Entscheidung der Niedersächsischen Landesregierung, der Moringer Ortschaft Fredelsloh das Prädikat „Ausflugsort“ zu entziehen, hat offensichtlich ihre Wirkung gezeigt.

Wie der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Grascha aus Einbeck mitteilte, wird das Töpferdorf Ausflugsort bleiben.

Das Wirtschaftsministerium werde die Kriterien entsprechend ändern, so der FDP-Politiker in einer Pressemitteilung. Demnach müssen Orte nicht mehr 100 000 Tagesbesucher pro Jahr nachweisen, um als Ausflugsort zu gelten. Gefordert seien nur noch zehn Gäste pro Einwohner.

Für Fredelsloh sei die Anerkennung dann wieder problemlos möglich, da der 1000 Einwohner zählende Ort pro Jahr von 40 000 Gästen besucht werde. Grascha kündigte an, dass der Stadt Moringen kurzfristig eine entsprechende Zertifizierungsurkunde für die Ortschaft Fredelsloh zugesellt wird.

„Wir sind froh und erleichtert, dass das Ministerium jetzt so schnell und unbürokratisch entschieden hat und dass wir unsere Klage jetzt zurückziehen können“, kommentierte Hartmut Schnabel, Bürgermeister der Stadt Moringen, die Nachricht aus Hannover. Das Ministerium habe gegenüber der Stadt eine „Lücke im Kriterienkatalog“ eingeräumt, die nun zur Erleichterung der Fredelsloher Betriebe korrigiert worden sei. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.