Trickdiebinnen flüchten und verlieren ihre Beute

Symbolbild Archiv

Einbeck. Zwei Frauen haben sich am Freitag in Einbeck als Spendensammlerinnen ausgegeben und einem 77-jährigen Mann 100 Euro gestohlen.

Doch auf der Flucht verloren die Frauen das Geld. Die beiden laut Polizeibericht ausländischen Frauen hatten den Mann angesprochen und sich als taubstumm ausgegeben. Während des Gesprächs entwendeten sie dem 77-Jährigen zwei 50 Euro-Scheine aus der Geldbörse und flüchteten. Ein 56-jähriger Passant bemerkte jedoch den Diebstahl und hielt eine der Frauen fest. Die konnte sich zwar losreißen, verlor dabei aber das Geld.

Beide Täterinnen stiegen dann in einen wartenden silbernen Audi A6 mit auswärtigem Kennzeichen und flüchteten vom Tatort. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb erfolglos, die Überprüfungen hinsichtlich des Fahrzeughalters dauern an.

Die Frauen waren sind etwa 30 Jahre alt und haben dunkle Haare, eine der beiden ist schwanger, die Frauen sprachen nach Zeugenaussagen nur gebrochen deutsch.

Hinweise werden erbeten von der Polizei Einbeck, Tel. 05561 / 949 780. (kat)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.