Unbekannte beschmieren KZ-Gedenkstätte Moringen

Moringen. Mit dem Schriftzug „Alles Lüge“ haben unbekannte Täter das Gebäude der KZ-Gedenkstätte Moringen in der Nacht von Montag, 7. Januar, auf Dienstag, 8. Januar, beschmiert. Außerdem strichen die Täter das Hinweisschild der KZ-Gedenkstätte mit Farbe durch.

Auf dem ehemaligen Kommandantur-Gebäude hinterließen die Unbekannten weiterhin die Schriftzüge „Lügenmal“ und „Es war kein KZ hier“. Das Gebäude gehört heute zum Maßregelvollzugs-Zentrum (MRVZ).

In einer Pressemitteilung zeigte sich der Vorstand der Lagergemeinschaft und KZ-Gedenkstätte Moringen tief bestürzt und sprach von einer Schändung des Gebäudes. Der Anschlag auf die KZ-Gedenkstätte habe eine neue Dimension erreicht nd zeige, dass der politische Kampf gegen Neonazis in Südniedersachsen wichtiger denn je sei.

Daher fordert der Vorstand der Lagergemeinschaft und KZ-Gedenkstätte alle Bürger auf, sich an der Demonstration gegen die NPD-Wahlwerbung in Northeim zu beteiligen. Sie wird vom Northeimer Bündnis gegen Rechtsextremismus organisiert und beginnt am Mittwoch um 15 Uhr vor der Kreis-Sparkasse am Münsterplatz in Northeim. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.