Starke Windböen 

Unfall auf der B248: Ast trifft Motorradfahrer am Kopf

+
Dieser Ast hat wohl das Ehepaar von seinem Motorrad gerissen.

Wiebrechtshausen. Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 248 ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Ehepaar aus der Region Hannover auf der Bundesstraße unterwegs, als durch starke Windböen der Ast eines Straßenbaums herab fiel. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei traf der Ast den 53-jährigen Fahrer am Helm. Er und seine 49-jährige Frau wurden vom Motorrad gerissen und stürzten. Sie blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Das Motorrad landete in einem Feld.

Das Motorrad fuhr noch ein Stück alleine weiter und landete 50 Meter entfernt auf einem Feld.

Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Göttinger Uni-Klinikum gebracht. Seine Frau wurde per Rettungswagen ebenfalls dort eingeliefert.

Die Bundesstraße war für den Rettungseinsatz zeitweise voll gesperrt. Der Verkehr wurde über Denkershausen und Lagershausen an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.