Kreis Northeim

Tödlicher Unfall: Frau stürzt und wird von Auto erfasst

Bei einem Unfall im Kreis Northeim wird eine Frau tödlich verletzt.
+
Bei einem Unfall im Kreis Northeim wird eine Frau tödlich verletzt.

Eine Frau stürzt im Kreis Northeim auf eine Straße. Ein Auto kann nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die Frau stirbt noch an der Unfallstelle.

Katlenburg-Lindau - In Katlenburg-Lindau (Kreis Northeim) ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, stürzte eine 87-jährige Frau aus bislang unbekannter Ursache am rechten Fahrbahnrand der Suteroder Straße. Die Frau fiel unmittelbar vor einem vorbeifahrenden Auto auf die Fahrbahn.

Trotz eines versuchten Ausweichmanövers des 66-jährigen Autofahrers stieß das Auto gegen die auf der Fahrbahn liegende 87-jährige Frau. Laut der Polizei starb die Frau trotz umgehend eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber, ein Notarzt und ein Rettungswagen waren im Einsatz.

Unfall im Kreis Northeim: Frau tödlich verletzt

Die Suteroder Straße (K414) in Katlenburg-Lindau musste aufgrund der umfangreichen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Unfall für etwa drei Stunden vollständig gesperrt werden. Dadurch kam es im Bereich Katlenburg zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Am unfallbeteiligten Auto entstand ein Schaden von circa 500 Euro. (Sarah Neumeyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.