Unfall bei Uslar

Tödlicher Sturz mit Motorrad - Landstraße stundenlang gesperrt

In der Nähe von Uslar passierte auf der L548 ein tödlicher Unfall (Symbolbild).
+
In der Nähe von Uslar passierte auf der L548 ein tödlicher Unfall (Symbolbild).

In einer Kurve passierte es: Ein tödlicher Unfall ereignete sich auf der L548 in der Nähe von Uslar (Kreis Northeim). Ersthelfer und Notarzt versuchten noch, den Motorradfahrer zu retten.

  • Gruppe von Motorradfahrern bei Uslar unterwegs
  • Tödlicher Unfall passierte in Kurve
  • L548 musste stundenlang gesperrt werden

Uslar - Zu einem tödlichen Unfall ist es am Samstagmittag (08.08.2020) gegen 11.45 Uhr im Landkreis Northeim in der Nähe von Uslar gekommen. Auf der L548 verlor laut Polizei ein Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und konnte trotz sofortigem Eingreifen von Ersthelfen nicht nicht mehr reanimiert werden.

Unfall im Kreis Northeim mit tödlich verletztem Motorradfahrer

Eine Dreiergruppe Kradfahrer war im Bereich Solinger Wald auf der L548 zwischen Relliehausen und Uslar unterwegs, als es zu dem tödlichen Unfall kam. Die Gruppe soll in Richtung Uslar unterwegs gewesen sein, meldet die Polizei. Die einzelnen Fahrer hätten jedoch keinen Sichtkontakt untereinander gehabt.

Dann in einer Linkskurve muss einer der Fahrer, ein 61-jähriger Mann aus dem Großraum Hannover, nach rechts auf den Seitenstreifen gekommen sein und dabei die Leitplanke gestreift haben. Durch den Kontakt mit der Leitplanke habe er die Kontrolle über seine Maschine verloren und sei schwer gestürzt, heißt es in einer Pressemeldung der Polizei Einbeck.

Noch am Unfallort hätten die Ersthelfer versucht, den 61-Jährigen zu reanimieren. Auch ein Notarzt habe den Mann behandelt. Doch der 61-jährige Kradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall bei Uslar auf L548

Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei Einbeck, könne diese eine Beteiligung eines anderen Fahrzeuges am Unfall ausschließen. Die L548 musste gesperrt werden. Notarzt und Polizei waren den ganzen Nachmittag im Einsatz. Erst gegen 16.20 Uhr hätten die Beamten die Landstraße 548 zwischen Relliehausen und Uslar wieder freigeben können.

Das Motorrad wurde im Anschluss und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt, um eine eventuelle technische Untersuchung vornehmen zu können. Den Sachschaden schätzen die Polizeibeamten auf 15.000 Euro. (Axel Gödecke und Hanna Maierth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.