Ortsrat stimmt für Sperrung

Verlängerung des Ulmenwegs bald dicht

Bernd Andreas Herrmann

Echte. Der Ortsrat Echte hat einer Teileinziehung des Ulmenweges vom Ortsrand in Richtung Willershausen zugestimmt. Damit könnte die Straße schon bald gesperrt werden.

Das berichtet Ortsbürgermeister Bernd Andreas Herrmann. Die Entscheidung wird jedoch vom Kalefelder Gemeinderat getroffen, der am 19. März tagt.

Demnach würde der Ulmenweg auf einem Teilstück zwischen der letzten Häuserreihe des Ortes und der Willershäuser Straße seine Eigenschaft als öffentliche Straße verlieren. Er wäre als Privatstraße dann nur noch für Anlieger und landwirtschaftlichen Verkehr nutzbar.

Drüber hinaus waren der Haushalt und die für 2015 geplanten Ortsratsmittel Thema in der Sitzung. Rund 5300 Euro werden dem Echter Ortsrat zur Verfügung stehen, die wie im vergangenen Jahr für die Grünpflege, Ehrungen, kleinere Projekte oder auch die Betreuung älterer Mitbürger eingesetzt werden sollen. „Für das Bürgerhaus wollen wir in diesem Jahr neue Stühle anschaffen“, berichtet Herrmann.

Außerdem sei für Anfang März ein Umwelttag geplant, zu dem der Ortsrat um tatkräftige Unterstützung bittet. Rund um den Ort soll wild entsorgter Abfall gesammelt und fachgerecht entsorgt werden. Der Termin richtet sich nach den Wetterbedingungen und soll rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Kosten ändern sich

Im Weiteren plant die Gemeinde, die Nutzungsgebühren für gemeindliche Einrichtungen wie zum Beispiel Turnhallen und Dorfgemeinschaftshäuser anzupassen. „Die Kosten sollen sich künftig nach der Größe der Halle richten“, erklärt Herrmann. Für kommerzielle Veranstaltungen würde die Turnhalle Sebexen dann aufgrund ihrer Größe teurer sein als beispielsweise die kleinere Turnhalle in Echte. Auch das befürwortet der Ortsrat.

Buchenhöhe im Zeitplan

In Sachen Buchenhöhe überbrachte der Ortsbürgermeister positive Neuigkeiten: „Die Bauarbeiten liegen gut im Zeitplan.“ Lediglich der Gasversorger müsse für die Verlegung der Leitungen auf wärmere Temperaturen hoffen, so Herrmann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.