Konfirmationen in Coronazeiten

Einsegnungen trotz Pandemie im Landkreis Northeim

Die Johannis-Kirche in Uslar.
+
Die Johannis-Kirche in Uslar: Auch hier werden Ende April erst einmal Konfirmationen des Vorjahres nachgeholt. Die aktuellen Konfirmanden werden erst im September eingesegnet.

Trotz Corona planen die Gemeinden im Kirchenkreis Leine-Solling für dieses Jahr Konfirmationen – allerdings anders.

Landkreis Northeim – Die Familie einladen, einen großen festlichen Gottesdienst feiern und anschließend vielleicht gemeinsam Essen gehen: Vieles, was sonst die Konfirmation ausmacht, wird wegen Corona auch in diesem Jahr wieder nicht umsetzbar sein. 

Losgehen mit den ersten Einsegnungen wird es am 10. April, wobei viele Gemeinden erst einmal noch Termine für ausgefallene Konfirmationen vom vorigen Corona-Jahr nachholen.

Anstelle großer Festgottesdienste wird es allerdings in vielen Fällen mehrere kleine Gottesdienste für die Familien geben, berichtet der Chef des Kirchenkreises Leine-Solling in Northeim, Superintendent Jan von Lingen. Manche Gemeinden planen Freiluftgottesdienste, andere bitten auch Gottesdienstbesucher, die nicht zu den Konfirmationen gehören, an den betreffenden Sonntagen andere Kirchen aufzusuchen, um Raum für die Konfirmationsfeiern zu schaffen. Schließlich sind alle Kirchen wegen Corona nur eingeschränkt nutzbar.

Superintendent Jan von Lingen

Von Lingen: „Und natürlich gelten alle Termine unter Vorbehalt.“ Denn niemand wisse, wie sich der weitere Verlauf der Pandemie noch gestalten werde und wie dann jeweils die gesetzlichen Regelungen zu Gottesdiensten lauten. Den größten Andrang zu Konfirmationsterminen wird es in der Sixti-Gemeinde Northeim geben. Die sollen am ersten und zweiten Mai-Wochenende an 14 Terminen im Zwei-Stundentakt auf der Baustelle in der Sixti-Kirche, die innen renoviert wird, stattfinden. Zugelassen sind immer nur vier Familien mit je zehn Personen.

Den Auftakt bilden die Nachholkonfirmanden 2020 am 1. Mai (10, 12, 14 und 16 Uhr) und 2. Mai (10, 12 und 14 Uhr). Die Konfirmationsfeiern des Jahrgangs 2021 finden dann am 8. und 9. Mai statt.

Andere Gemeinden, wie Sudershausen oder Leine-Weper, die beide erst im Sommer feiern wollen (Sudershausen am 17. Juli, Leine-Weper am 3.,17. und 18. Juli) planen bereits jetzt Freiluft-Gottesdienste.

Rund zwei Drittel der Kirchengemeinden holen in diesem Jahr noch die Termine der im vorigen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Konfirmationen nach.

Das möchte beispielsweise die Uslarer St. Johannis-Gemeinde tun, und zwar hat sie für den Konfirmationsjahrgang 2020 die Einsegnungstermine 24. April ab 14 Uhr (7 Konfirmanden), 25. April ab 10 Uhr (6 Konfirmanden) sowie im Herbst am 19. September ab 10 Uhr (für 12 Konfirmanden) vorgesehen. Bei den Aprilterminen darf jeder Konfirmand maximal zehn Gäste mitbringen. Die Konfirmationen des aktuellen Jahrgangs 2021 in Uslar sollen erst am 26. September ab 10 Uhr stattfinden.

Hier weitere uns gemeldete Konfirmationstermine von Kirchengemeinden im Kirchenkreis Leine-Solling sowohl für Nachholer als auch aktuelle Konfirmanden:

- Corvinus-Gemeinde Northeim: 10./11. April für Nachholer 2020 sowie am 17. und 18. April für den aktuellen Jahrgang 2021.

- Apostel-Gemeinde Northeim: 24. April und 25. April ab 10.45 Uhr, für Nachhol-Jahrgang 2020 und 9. Mai ab 10.45 Uhr für den Jahrgang 2021.

- St. Johannes Katlenburg: 24. und 25. April für Nachholer 2020 und 9. Mai für Konfirmanden Jahrgang 2021.

- Edesheim: erst im Herbst, und zwar am 12. September, nachmittags.

- Vogelbeck: erst im Herbst, 12. September ab 10 Uhr.

- Imbshausen: am 25. April (ohne Gemeindebeteiligung).

- Langenholtensen: am 11. April ab 10.30 Uhr für den Jahrgang 2021 sowie am 19. und 20. Juni die Nachhol-Konfirmation Jahrgang 2020 (für den 11. April erstellen die Konfirmanden Listen mit nach Priorität geordneten Gästen, die sie gern dabeihaben möchten) sowie am 19. September ab 10.30 Uhr zweite Konfirmation des Jahrgangs 2021.

- Michaelis-Gemeinde im Rhumetal: am 11. April ab 10 Uhr in Elvershausen (Nachholtermin Jahrgang 2020, 4 Konfirmanden), am 18. April ab 10 Uhr in Berka (Jahrgang 2021 mit 6 Konfirmanden, eventuell aber auch in zwei Terminen, am 25. April ab 10 Uhr in Elvershausen (Jahrgang 2021, 4 Konfirmanden).

- Gillersheim: am 18. April ab 10 Uhr (7 Konfirmanden mit je 10 Teilnehmern und Gemeindegliedern nach Anmeldung) und am 25. April ab 10 Uhr (7 Konfirmanden mit je 10 Teilnehmern plus Gemeindeglieder nach Anmeldung).

- Hillerse : am 16. Mai ab 10 Uhr für den Jahrgang 2021 und im Herbst am 19. September ab 10 Uhr für den Nachhol-Jahrgang 2020.

- Sudheim: 11. und 12. September ab 10 Uhr für Nachhol-Jahrgang 2020 sowie im Herbst am 26. September ab 10 Uhr für den aktuellen Jahrgang 2021.

- Höckelheim: am 24. April ab 14 Uhr überwiegend für Nachholer aus 2020 (jeder Konfirmandenfamilie steht eine Kirchenbank zur Verfügung) sowie am Samstag, 17. Juli ab 14 Uhr für den aktuellen Jahrgang 2021.

- Bodenfelde: 25. April ab 10 Uhr mit 6 Konfirmanden in der Kirche.

- Kirchengemeinde Kalefeld erst am 12. September mit 9 Konfirmanden aus Kalefeld und am 19. September mit 5 Konfirmanden aus Sebexen, jeweils vormittags in der Kirche.

- Düderode-Oldenrode: Konfirmation der aktuellen Jahrgänge erst im Herbst, und zwar am 29. September.

-Wiershausen: erst im Sommer, am 4. Juli (4 Konfirmanden) in der Kirche.

- Echte/Eboldshausen/Willershausen/Westerhof: Konfirmationen werden von Frühjahr auf Sommer verschoben (Eboldhausen: 17. Juli, Willershausen: 29. August, Echte: 12. September).

- Wahmbeck: 2. Mai ab 10 Uhr mit 2 Konfirmanden in der Kirche.

- Schönhagen: 18. September ab 10 Uhr in der Kirche.

-  Kirchengemeinde Leine-Weper: erst im Sommer, am 3. Juli, ab 10 Uhr für die Nachholer aus 2020 (3 Konfirmanden) in Moringen; Konfirmation des aktuellen Jahrgangs 2021 am 17. Juli um 10 und um 12 Uhr in Moringen sowie am 18. Juli ab 11 Uhr in Fredelsloh (wahrscheinlich draußen).

- St.-Vitus Am Solling am 16. Mai für die Nachholer aus 2020 ab 10.30 Uhr in der Kirche Schoningen; am 18. Juli für den aktuellen Jahrgang 2021 ab 10 Uhr in der Kirche in Schoningen.

- Kapellengemeinde Wiensen am 11. Juli für den aktuellen Jahrgang 2021 ab 10 Uhr in der Kirche Wiensen.

- Kirchengemeinde Hevensen-Lutterhausen: am 16. Mai ab 10 Uhr für die Nachholkonfirmanden aus 2020, Teilgruppe Hevensen (4 Konfirmanden) in der Lambertikirche Hevensen mit je zehn Angehörigen; erst im Herbst am 5. September ab 10 Uhr für die Nachholer aus 2020 der Teilgruppe Lutterhausen (6 Konfirmanden) in Kirche Lutterhausen; am 19. September ab 10 Uhr Konfirmation des aktuellen Jahrgangs 2021 (6 Konfirmanden) in Kirche in Hevensen,

- Kirchengemeinde Ellierode-Hettensen: erst im Herbst am 5. September Konfirmation des aktuellen Jahrgangs 2021 (Ort und Zeit noch unklar).

- St. Mauritius-Gemeinde Hardegsen: Konfirmation des aktuellen Jahrgangs 2021 wird verlegt vom 6. Mai auf den 26. September ab 11 Uhr in der Kirche in Hardegsen (eventuell gibt es zwei Gruppen um 9 und um 11 Uhr).

- Trögen und Üssinghausen: Keine Konfirmanden in diesem Jahr.

- Kirchengemeinden Gladebeck, Parensen, Lütgenrode am 13. Juni ab 10 Uhr für neun Konfirmanden (je einer davon aus Parensen und Lütgenrode) in der Kirche in Gladebeck (dann vielleicht in zwei Gruppen hintereinander) oder als Freiluft-Gottesdienst.

- Kirchengemeinde Angerstein am 23. Mai ab 11 Uhr, wird aber eventuell auf 4. Juli verschoben. Gefeiert werden soll draußen auf der Burg Hardenberg.

- Emmaus-Gemeinde Nörten-Hardenberg: am 2. Mai ab 11 Uhr für die Nachholer von 2020 in der Christuskirche Nörten sowie am 30. Mai ab 11 Uhr für die aktuellen Konfirmanden 2021 in der Christuskirche und am 30. Juni für aktuelle Konfirmanden 2021 in Bishausen ab 11 Uhr in der St.-Georgs-Kapelle.  (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.