Flanieren und probieren

+
Festliche Stimmung vor malerischer Kulisse: Das Northeimer Weinfest lockt jährlich zahlreiche Besucher in die Fachwerkstadt.

Northeim. Am kommenden Wochenende, vom 14. bis zum 16. Juli, präsentieren einige süddeutsche Winzer im Rahmen des diesjährigen Weinfestes in Northeim ihre Erzeugnisse.

Auch die örtliche Vinothek Northeim wird mit einem Stand vertreten sein und den Besuchern leckere Sommerweine präsentieren. Das Weinfest lockt jährlich zahlreiche Besucher aus ganz Südniedersachsen auf den innerstädtischen Münsterplatz mit der idyllischen Kulisse des ehemaligen Klosters St. Blasien.

Download

PDF der Sonderseite Weinfest in Northeim

Ob rot oder weiß, fruchtig und süffig oder leicht und frisch – die Besucher des Weinfestes haben die Möglichkeit, eine Vielfalt an Weinen zu probieren, sich beraten zu lassen und unbeschwerte Stunden nach dem Einkaufsbummel in gemütlicher Atmosphäre zu genießen. Ist der Lieblingswein gefunden, kann dieser direkt vor Ort käuflich erworben und mit nach Hause genommen werden. Gastronomiestände aus Northeim und der Region verwöhnen die Besucher mit passenden deftigen Speisen, Käsespezialitäten, verschiedenen Flammkuchen und süßen Nachspeisen.

Freitag und Samstag sorgt ein DJ ab 18 Uhr für Gute-Laune-Musik. Musikalischer Höhepunkt ist am Samstag ab 16 Uhr der Auftritt des Akustik Duos Melanie Mau & Martin Schnella und am Sonntag der Jazzfrühschoppen ab 12 Uhr mit fröhlichem Jazz des Blue Moon Trios aus Detmold. Die stimmungsvolle Atmosphäre mit Musik und kleinen kulinarischen Genüssen garantiert drei weingesellige Tage auf dem Münsterplatz. (ypw)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.